VPN… ist doch praktisch [KE]

Dieser phimemArtikel ist von Karllie

VPN bietet viele Vorteile, wenn man im Netz Ländersperren umgehen möchte. Wie funktioniert das? Hat man noch mehr Vorteile?

 

Was ist VPN?

VPN ist deine Abkürzung für virtuelle privates Netzwerk. Also VPN ist ein privates Netzwerk, welches nur virtuell existiert. Das bedeutet, dass private Netzwerke nicht nur über direkte Verbindungen zwischen Rechnern existieren kann, sondern auch über das Internet. Dies wird durch einen VPN Server ermöglicht. Der Rechner stellt zu Server eine sichere Verbindung her. Dann kann der Server für den Rechner Dienste aufführen und dem Rechner die Daten geben. Demzufolge ist ein VPN Client (Programm, welches den zugang in ein VPN System ermöglicht) die Schnittstelle zwischen geschlossene und offene Systeme. Das modere Home-Office (von zuhause arbeiten) ist zum Großteil nur wegen VPN möglich.

 

Weitere Anwendungsbereiche:

Wie bereits erwähnt ist der VPN Server die ausführende Gewalt in alles Prozessen, welche der Rechner in den neuen System machen möchte. Nehmen wir nun an, dass dieses neue System auf das Internet zugreifen soll. Der Zugriff findet somit über den VPN Server oder einer weiteren Schnittstelle statt. Über diesen Umweg ist man im Internet mit einer anderen IP Adresse. Man surft über der IP-Adresse des Servers. Wenn der Server in der USA steht kann der Rechner über den VPN-Server die Ländersperre umgehen. Dienste wie Hulu und YouTube (GEMA-Videos) sind nach diesen Verfahren verfügbar.

 

VPN = Anonymität?

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Ein Kommentar

  1. Michael sagt:

    VPN ist eine gute Sache. Ich bin mit meinem Büro vernetzt sodass ich stetig auf alle Daten zugreifen kann die ich benötige. Kann es nur empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: