Turnfest-Tagebuch – Tag 3: Volunteer am Wasserturm

Heute war mein erster Tag beim Turnfest als Volunteer. Ich fing um 11 Uhr an der Bühne am Wasserturm an, wurde da direkt eingewiesen und bekam eine sehr wichtige Aufgabe: Ich musste die einzelnen vorführenden Gruppen so koordinieren, dass sie immer rechtzeitig an der Bühne waren.
Foto 1.JPG

Es hat richtig Spaß gemacht und ich habe heute wirklich sehr viele verschiedene Gesichter gesehen: Berliner, Geesthachter und sogar Japaner (auf dem Bild zu sehen). Auch wenn es immer mal wieder stressig wurde, weil eine Gruppe fehlte, nochmal auftreten wollte oder sich am falschen Ort umzog, war es alles in allem eine sehr gute Erfahrung. Insgesamt traten etwa 30 Gruppen auf. Wie anstrengend das ganze war, kann man vielleicht ein wenig an diesem Zettel erahnen:

Foto 2.JPG

Um 20:15 wären heute dann sogar noch die Adler Mannheim aufgetreten, ich war jedoch so müde, dass ich direkt nach Schichtende um 18:00 gegangen bin. Es hat aber auch Spaß gemacht, den Vorarbeitern und Technikern sowie Managern der Söhne Mannheims zuzuschauen. Erstaunlicherweise waren das sehr, sehr viele Leute mit noch mehr Equipment. Ich kann euch jetzt sagen, warum Karten für Konzerte immer so teuer sind!

So, und jetzt bin ich wirklich fertig, gute Nacht und bis Morgen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: