Turnfest-Tagebuch – Tag 2: Die Turnfestgala

Nachdem ich heute fast den ganzen Tag daheim verbracht habe (man verzeihe es mir), bin ich heute abend in der SAP-Arena gewesen, um mir die Turnfestgala anzuschauen. Da es schon sehr spät ist, werde ich auch nicht mehr allzu viel schreiben.

Vorab wurde mir schon erklärt, dass eine Art Tagesablauf gezeigt werden soll, es war also kein Wettkampf, sondern einfach eine Vorführung all dessen, was beim Turnfest so alles gezeigt wird. So konnte man Bodenturner, Trampolinspringer, Tänzer, Rhönradfahrer und mehr bestaunen. Sehr schön: Der Moderator,  als Trainer im roten Trainingsanzug verkleidet, war kein anderer als Bürger Lars-Dietrich!
Foto 1.JPG

Anfangs waren also einige Matten auf den Boden der “Bühne” (es war einfach der Boden der SAP-Arena) gelegt, die schon darauf hindeuteten, dass gleich einige hereinstürmen würden. So war es dann auch: Sie legten sich alle hin und dann kam Bürger Lars-Dietrich als Trainer und sagte ihnen, sie sollen schlafen. Wie man Kinder eben so kennt, machten sie, nachdem er verschwunden war, aber eine Kissenschlacht. Nach einigen Tänzen folgten dann Schwebebalkenübungen, wobei die Schwebebalken Dächer darstellten, ein Aufenthalt auf einem Piratenschiff, ein kunterbunter Mischmasch aus Musik und Vorführungen mit dem Rhönrad und viele Tänze sowie eine Begegnung mit den Japanern, die eifrig aus ihrem Bus aus Pappkarton stürmten und auch, geschlechtergetrennt, vortanzten.

Foto 2.JPG

Auch der Turnfest-Tanz wurde einige Male (natürlich mit Inbezugnahme des Publikums) getanzt, es war insgesamt eine sehr fröhliche Veranstaltung.

Morgen beginne ich dann als Volunteer, mal sehen, was da auf mich zu kommt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: