Tag Archiv für tastatur

Die Bluetooth Tastatur, die mehr kann [Test]


Dieser phimemArtikel wurde verfasst von willhaben

Handy Tastaturen, smart und doch verbugt. Öffnet man mit einem älteren Smatphone eine Internetseite, die etwas komplexer ist, öffnet sich teilweise beim anklicken der Such-Leiste die Touch-Tastatur nicht. Nach dem, gefühlt ewigen, Neuladen der Internetseite funktioniert auf einmal alles auf Anhieb. Wie bereits im Testbericht über die Tablethülle für das Samsung Galaxy Tab erwähnt, fehlt es vielen Smartphone- /Tablet – Nutzern am Physikalischen Feedback beim schreiben mit der Touch-Tastertur. Dieses “es geht rein” – Gefühl kann durch die Vibration nicht übertragen werden. Also stellt sich die Frage nach einer Externen Tastatur, wenn auch nur als “Nice to have”.

DSC_4813

 

Die Mini Bluetooth Tastatur besitzt einen integrierten 5.000 mAh Akku, der Handys mit 1.000 mA ca. 2-4 mal vollständig Aufladen kann. Zum Aufladen des Akkus einfach das mitgelieferte Micro-USB Kabel an den Computer, oder die Steckdose anschließen, und nach ca. 5 Stunden sollte der Akku wieder vollständig gefüllt sein. Zudem ist auf der Vorderseite eine Ladezustandsanzeige verbaut, die in 4 Schritten anzeigt, wie viel Power der Akku noch hat. Eine weitere Parallele zur Galaxy Hülle ist das qwerty-Layout. Auf meinem Galaxy Tab wird das Y als Z erkannt, auf meinem HTC Handy bleibt das Y ein Y. Der restliche Aufbau der Tastatur ähnelt sehr stark dem der Tastaturen für Laptops oder PC´s. Die Funktionstasten, wie Tab, Enter, Alt oder Ctrl, sind genauso vorhanden, wie die Nummern überhalb der Buchstaben. Nahezu jede Taste besitzt eine 2. Funktion, so hat man praktisch eine Fernbedienung mit Pfeiltasten, Lauter – Leiser – Tasten, Start – Stopp – Tasten, der Lockscreen – Taste oder der Helligkeit hoch/runter – Tatste. Also ersetzt diese Tastatur fast komplett den Touchscreen und die Knöpfe.

Die Verbindung wird über Bluetooth aufgebaut. Dazu gibt es eine Pairing Knopf auf der Tastatur, links oben. Kurz drücken, mit dem Mobielgerät verbinden und dann die Angezeigte Nummerkombination eingeben und mit Enter bestätigen. So leicht geht das. Übrigens lässt sich die tastatur ähnlich verwenden, wie die der PC´s. Mit Alt + Tab kann, teoretisch, zwischen den bereits geöffneten Anwendungen hin und her gesprungen werden.

Bei diesem Test versagte jedoch das Galaxy Tab. Ich kam zwar auf den Bildschirm, mit allen kürzlich ausgeführten Apps, konnte aber mit der Tastatur nicht zwischen den Apps auswählen. Dies funktioniert auf meinem HTC dafür umso besser. Die restlichen Funktionen laufen Einwandfrei.

DSC_4816

Was die Größe angeht, die Tastatur ist genauso groß wie mein HTC Sensation XE in der Otterbox Comutter – Hülle. Das Smartphone ist mit ca. 4,3 Zoll vergleichsweise zu aktuellen Flaggschiffen etwas klein. Das Aufladen per USB-Buchse funktioniert bei meinem HTC sehr gut, bei der Sony Smartwatch, die Karlie testet leider garnicht. Handy anschließen, Power-Knopf rechts oben drücken und, wenn es blinkt, das Handy aufladen lassen.

Freundlichst zur Verfügung gestellt von mobilefun.de.

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Wie mache ich aus einem Tablet einen Laptop?

Viele möchten mir sicher beistimmen. Ein Touchscreen ist sehr sinnvoll, aber um längere E-Mails, Nachrichten oder Blogeinträge zu schreiben, ist das System nicht geeignet. Das physikalische Feedback fehlt, selbst wenn man das Vibrieren anschaltet. Abhilfe kann eine Tastatur schaffen. Die einfachste und schnellste Verbindungsart besteht über Bluetooth. Suchen, Koppeln und losschreiben. Diese Tastaturen gibt es in verdschiedenen Layouts, direkt für ein Tablet oder Smartphone, oder als externe Bluetooth-Tastatur, für zum Beispiel einen Laptop. In diesem Test-Bericht wird aber nur auf eine Bluetooth-Tastatur speziell für das Samsung Galaxy Tab im 7 Zoll Format eingegangen.

Samsung Laptop 1

Aufgebaut ist die Tastatur wie jede Englische Tastatur. Das qwerty-Format wird aber nur angezeigt. Mit meinem Samsung Galaxy Tab 2 7.0 ist das aufgedruckte Y ein Z. Anders als bei meinem Smartphone wird exakt die Samsung Tastatur vom Touchscreen verwendet. Diese Touchscreen-Tastatur muss nicht angezeigt werden, um zu schreiben. Die Funktion ist die selbe, ein langes Drücken auf das A ergibt ein Ä, À, Á, Â, Ã, Å oder ein Æ. Somit muss man ab und an ein wenig umdenken. Nach einer kurzen Zeit kommt man damit allerdings zurecht. Die Tastatur hat eine Oberfläche aus Silikon. An der rechten Seite sind ein ON/OFF Schalter sowie der MicroUSB-Anschluss zum Aufladen verbaut. Ein Knopf mit der Aufschrift ¨Link¨ ist über den 3 LED verbaut. Diese LED zeigen an, ob die Tastatur aufgeladen wird, sie eine Bluetooth-Verbindung hat, oder ob sie zum Koppeln bereit ist. In der ersten Leiste sind Zeichenkombinationen, wie ¨:-(¨ oder ¨;-)¨. Diese funktionieren allerdings auf meinem Galaxy Tab nicht richtig. Durch diese Zeichen wird ¨Öß)¨ oder ¨Öß=¨ produziert. Mich stört diese Leiste, da ich auf dem Tablet weder Social Networks noch Messaging Systeme wie WhatsApp verwende. Außerdem nutze ich solch einen Smiley Ersatz selbst privat nicht.

Als großen Vorteil fallen mir die Funktionstasten ins Auge. Sie enthalten jeweils eine Taste mit Tab, Menü, einen Schritt zurück, Suchfunktion, Touchscreen sperren, Anruf entgegennehmen sowie auf den Hauptbildschirm zurück. Weitere Tasten, die mir sehr gelegen kommen, sind ¨Caps Lock¨, ¨Space¨ sowie Enter und Löschen. Mit den Pfeiltasten läst sich bequem in den Zeilen herumspringen.
Der Akku hält gefühlt eine Ewigkeit. Das Tablet, das verwendet wird, muss vor der Tastatur wieder aufgeladen werden. Die Tastatur ist auf eine Lederhalterung aufgeklebt. Auf der Rückseite der Tablethalterung ist ein Standfuß eingelassen.
Mein Fazit ist trotz den vielen Kritikpunkten sehr überraschend ausgefallen. Von mir gibt es ein ¨I Like¨. Den Kritikpunkten mit der etwas merkwürdig aussehenden Tastatur lässt sich nur entgegenstellen, dass man sich an manche Sachen ganz gut, und vor allem schnell, gewöhnt. Ein weiterer Punkt ist die in meinen Augen schlechte Idee, dass man die Tastatur aufklebt und diese mit dem im zusammengeklappten Modus gegenüberliegenden Ende nicht verbunden ist. An beiden Stellen hätte wahrscheinlich ein einfacher Magnet oder eine Magnetleiste ein wesentlich besseres Handling zur Folge gehabt. Doch ihren Zweck verrichtet sie aufs Beste. Auch wenn diese Hülle eigentlich nur für das Samsung Galaxy Tab im 7 Zoll Format entwickelt wurde, passen auch andere 7 Zoll Tablets. Ein Test mit einem Odys hat dies ergeben. An alle Apple Nutzer: Ein iPad mini passt zwar in die Hülle, der Bildschirm wird durch die Tablethalterung aber deutlich skaliert. Ein Test der Bluetooth-Fuktionalität mit anderen Geräten steht noch aus. Getestet wurde bis jetzt nur mit einem Galaxy Tab 2 7.0 sowie einem HTC Sensation XE.
Wenn Funktionsstörungen mit dem zu verwendeten Mobilgerät auftreten sollten, entkoppelt die Tastatur und koppelt die Geräte dann erneut.
Eine Möglichkeit sich diese Tastaturhülle einmal anzuschauen, und eventuell zu kaufen findet sich auf mobilefun.de.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: