Tag Archiv für review

Geldbörse Tasche – Was kleine(r)s für den Geldbeutel

Ich habe mir vor 5 Monaten ein Honor geholt. Das war das beste Handy für “wenig” Geld. Ich hoffte deshalb, dass die Hülle den Handy gerecht wird.

WhatsApp Image 2016-09-23 at 15.23.18

3 Tage nach der Bestellung habe ich die Hülle erhalten, obwohl der Service und Amazon weiterhin angeben, dass es noch dauert. (Komisch)

 

Nach den ersten Anprobieren stelle ich fest, dass es passt. Allerdings ist die Passform ein hässliches Plastik. Zum Glück wird man dies kaum sehen und schnell ignorieren können.

dav

Natürlich riecht die Verpackung dezent nach Kunstleder. Wer hier Naturleder erwartet, sollte mal den Preis (10 €) beachten.

 

Der Mehrwert

Was macht diese Hülle besonders? Es gibt die Option 2 Karten und etwas Bargeld(bis zu 8 Scheine ohne Ausbeulung). Leider gibt es keine gute Möglichkeit Münzen zu transportieren. Es ist also am besten für Leute die Bargeldlos bezahlen wollen. Falls man moderne (Kredit- ) Karten benutzt sollte man nicht vergessen, dass diese Hülle keinen NFC Schutz hat.

WhatsApp Image 2016-09-23 at 15.23.20

Für mich ist diese Hülle praktisch für kurze Radausflüge oder einen Tag im Schwimmbad. Man hat etwas dabei ohne einen dicken Geldbeutel. Dafür hat man ein dickes Handy.

Bei Amazon kaufen.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.
Wir sind auf FacebookTwitter und Tumbler.

Star Wars – The Force Unleashed [Test]

Dieser phimemArtikel ist von Karllie

Wenn die Macht mal wieder erwachen möchte, ist es Zeit, das Lichtschwert zu holen und damit herumzufuchteln… Aus diesem Grund habe ich diesen Klassiker ausgegraben.

 

schöne Laserschwerter

Wer mag es nicht? Mit einen Laserschwert einem Sturmsoldaten nach dem anderen Recht und Ordnung zu zeigen. Aber bei einen Kampf nehmen wir uns noch die Macht zu Hilfe. Gegenstände fliegen in alle Richtungen, Blitze erhitzen die Luft und man ist mittendrin. Das ist nicht übertreiben, denn das ist das Gameplay. Trotz aller Effekt kann man sich gut auf das Schlachtfeld konzentrieren. Das liegt auch an der guten Steuerung. Wir haben viele (25 oder mehr) verschieden Arten von Angriffen und dennoch keine Doppelbelegung von Tasten, diese Angriffe bestehen aus den 3 Basisangriffen (Schwert, Blitz und Wurf) und anderen Aktionen wie Sprint und Blocken. Jeder Angriff wird im Laufe des Spiels Schritt für Schritt freigeschaltet.

 

Möge die Macht mit dir sein

Die Geschichte ist anerkannt und spielt zwischen den beiden Trilogien. Die Story hat mehrere Plot-Twists, einen Dark Vader-Bonus und zwei Enden. Mehr möchte ich nicht verraten.

 

Nooo…

Es gibt eine Stelle im Spiel, die mich stört, und zwar den Kampf gegen den Sternzerstörer. Nervig repetitiv, aber kurz. Die PC Fassung leidet unter mehreren Audio-Bugs, die je nach Belieben variieren. Mal geht der Ton nicht oder nur Mono oder (das schlimmste) Angriffstöne werden nicht abgespielt oder bleiben in Dauerschleife.

 

Fazit

Bis auf die oben genannten Fehler finde ich das Spiel Bombe. Einfach mal die Sau rauslassen… Das macht Laune. Das Spiel sollte auf jedem modernen Rechner laufen (Veröffentlichung 2008). Hier rate ich zu einem Kontroller, da die Steuerung mit Tastatur und Maus grauenvoll ist. Versionen für PS3, XBOX 360 und PSP finde ich ebenfalls gelungen.

 

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.
Wir sind auf FacebookTwitter und Tumbler.

Chaos Rings 2 [Test] – Die Ringe um uns zu unterhalten?

Diesmal will ich euch eine App aus meiner Sammlung vorstellen, die meiner Meinung nach intuitiv, unterhaltsam und definitiv nicht Freemium ist. Perlen des Appstores/Playstores sozusagen.

Gut, beginnen wir mit Numero eins: Chaos Rings 2

Beschreibung: Chaos Rings 2 ist ein rundenbasiertes Strategiespiel mit (für Smartphones) erstaunlich guter Grafik. Es sind keine weiteren InApp-Käufe integriert, alles Nötige kann man sich leicht erspielen. Aber das beste an dieser Spieleapp ist die sehr emotionale und atmosphärische Story des Spieleentwicklers Square Enix. Wie alle Teile der Serie bestehend aus Chaos Rings und Chaos Rings Omega. Falls ihr also auf Spiele wie Final Fantasy steht, dann kann ich euch diese App guten Gewissens weiterempfehlen. Mit knapp 14,49 Euro ist dieses Spiel jedoch sehr teuer, aber an Weihnachten wird der Preis voraussichtlich auf 3 bis 4 Euro reduziert werden, wie es jedes Jahr der Fall ist. Leider gibt es Gerüchte, dass der nachfolgende Chaos Rings-Titel ein Freemium-Modell sein wird.

CHAOS RINGS II - screenshot

CHAOS RINGS II - screenshot

So, das war eine  Perle aus dem Playstore bzw. Appstore alle Bildmaterialien wurden direkt aus den App-Beschreibungen von Googles PlayStore entnommen und eingefügt.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Watch_Dogs und die Berichterstattung

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Egal um welchen AAA Titel es sich handelt. Die Fachpresse haut Spitzenbewertungen raus sobald das Spiel erschienen ist. Hier geht es nicht um die zum Teil zu hohen gekauften Bewertungen, sondern um die schlechte und schlampige Berichterstattung.

Die Gamestar hat gestern ihren Artikel zu Watch Dogs veröffentlicht. Nach dem Motto “erster”. Das hört sich nicht nur nach einem der dümmsten Sprüche der YouTube- Kommentargesellschaft an, es ist auch noch reinste Verarsche. Der Artikel behandelt den Multiplayer von Watch Dogs nicht. Es wird nur als eine Vorschau gekennzeichnet. Das Test Video, welches hier ebenfalls nicht den Multiplayer erwähnt, oder bestimmte Punkte der Kampagne nennen kann (Gameplay) ist ebenfalls nur eine Preview. Es sind unfertige Berichte.

Wollen wir immer früher diese Berichte lesen, egal ob diese unvollständig sind?

Nein. Es ist nicht schlimm, wenn es etwas länger braucht bis der vollständige Bericht fertig ist. Die Kritik,welche ich in diesem Beitrag an dich, den Leser, bringen möchte ist, dass frühe Berichte nicht vollständig sind und ebenfalls keine Aussagekraft haben. Wen interessiert wo welcher Pixel fehlt? Es ist viel wichtiger, wie die Langzeitmotivation in diesen Spielen ist. Um das herauszufinden braucht man seine Zeit.

Das Problem ist, dass nicht nur die Gamestar, welche nur ein Beispiel ist, diese Taktik verfolgt. Es machen auch alle anderen professionellen Seiten. Diese möchten schon jetzt Klicks sammeln. In einer Woche dann nochmal, wenn der endgültige Bericht mit Punktebewertung draußen ist.

Das Highlight war der Kommentar des Redakteurs. Dieser berichtet von einer Open-World-Dröhnung in seinem Fazit. Viel und schnell zu spielen nimmt eben den Spaß. Mein Test zu Watch Dogs kommt,  wenn ich in dem Spiel die ganze Kampagne, über 70 % der Nebenmissionen und mehrere Stunden im Multiplayer gespielt habe. Das wird noch seine Weile dauern.

Was denkst du von diesem Thema?

Desk Genie – besser Handys laden [Test]

IMG_20140120_160835[1]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Wenn das Handy lädt oder an den PC angeschlossen wird, gibt es immer einen Kabelsalat. Das Problem kann man mit einer Ladestation lösen. Ich habe mich durch das Netz geklickt um nicht nur eine schöne sondern auch praktische Ladestation zu finden. Zugeschickt wurde uns diese einmal wieder von unserem Partner mobilefun.de

Die Ladestation “Desk Genie” ist ein Multi-Kartenleser für Micro SD und Sony Speicherkarten mit zwei USB 2.0 Anschlüssen. Das Kartenlesen funktioniert wie gewöhnlich per Plug and Play. Der Plug and Play Standard wird vom Hersteller für Mac OS, Linux und für Windows 2000 bis Windows 7 garantiert. Es funktioniert auch auf meinem Windows 8 Rechner (keine Garantie).

Tja kein Bild für dich :(

Der Ständer mit der edlen Weiß-Silber-Mischung sieht in meinen Augen gut aus. Auf dem rutschfesten Material liegen Handys und Tablets sehr stabil. Dennoch ist der Ständer sehr robust (beim Test ist es vom Tisch gefallen – kein Kratzer, keine Schramme). Diese Ladestation ist für fast jedes Smartphone zu empfehlen. Adapter für das alte iPhone/iPod, Nokia, Samsung, Sony Ericsson, LG und Mini und Micro USB sind enthalten. iPhone 5 und 5s Besitzer sollen diese Ladestation nicht kaufen, weil sie keinen Lightning-Adapter hat. (Eine Ausführliche Liste der Adapter gibt es weiter unten.) Die Stromversorgung der Ladestation funktioniert mit einem 1 Meter langen Mini USB-Kabel. Leider ist das mitgelieferte Kabel, wie man im Bild sehen kann, schwarz. Ein USB Adapter ist im Lieferungsumfang nicht enthalten, dennoch sollte eigentlich jeder einen solchen Adapter besitzen.

Mein Fazit:

Die Ladestation besteht zwar fast nur aus Plastik und Kunststoff, was bei einem Preis von 18 € zu erwarten ist, dennoch sieht der Ständer gut aus und bietet viele Funktionen. Alle, die noch keine Dockingstation besitzen, sollten mal über “Desk Genie” nachdenken.

Freundlichst zur Verfügung gestellt von mobilefun.de.

 

Nachtrag: Die Ladestation fällt nur von Tisch, wenn ihr es zu nah an die Maus legt und ein schnelles Spiel zockt.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Die Innovation des Jahrzehnts? Der 3D-Drucker

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von bobobo.

Es klingt beim ersten mal befremdlich, wenn man hört, dass ein Drucker Objekte in dreidimensionaler Form drucken kann. Das bisherige Verständnis von Drucken war, dass man nur zweidimensionale Schrift oder Bilder auf glatten Oberflächen drucken konnte. Und das hat sich seit ungefähr 500 Jahren nicht geändert, als Johannes Gutenberg den Buchdruck erfand. Mit dem 3D- Drucker aber öffnet sich eine neue Welt voller Möglichkeiten. Mit dem 3D- Drucker kann man verschiedenste Materialien in die gewünschte Form bringen.

Das einfachste Beispiel dafür ist natürlich Plastik, da Plastik leicht formbar ist und sich flexibel in jede neue Form bringen lässt. So kann man ganz einfach am Computer ein gewünschtes Modell entwerfen oder eben auch ein bestehendes Objekt, Lebewesen etc… einscannen und sich ausdrucken lassen. Die Methode ist ganz einfach: Das Material, welches für den Druck benötigt wird, wird durch Hitze verflüssigt und danach durch den Druckkopf Schicht für Schicht auf eine Oberfläche gespritzt. Je nach Größe des zu druckenden Objekts variiert der Prozess des Druckens zwischen einigen Minuten und einigen Stunden.

 

hier ein Beispiel:

Natürlich gibt es auch Unterschiede zwischen verschiedenen Druckern, denn je feiner jede Schicht aufgetragen wird, desto feiner und präziser ist dann das Ergebnis. Sehr gute Drucker kosten dementsprechend viel mehr als herkömmliche.

hier ein (normales) Ergebnis P.S.: man kann die aufgetragenen Schichten erkennen

http://img.welt.de/img/videos/crop114174856/7308629918-ci16x9-w580/won-OVE9352NH-still.jpg

und hier ein umwerfendes P.S.: völlig nahtfrei man kann sehen, dass sehr präzise gedruckt wurde

Der Preis für einen 3D-Drucker variiert zwischen ein paar hundert Euro und einigen Hunderttausend. Es ist also für jeden etwas da. Alle Stoffe, die man verflüssigen und aufspritzen kann, kommen als Druckmaterialien in Frage. Daher kann man sogar Metalle wie Gold verarbeiten ( Schmelztemeratur von Gold : 1064 Grad Celsius)

http://www.kraftwurx.com/images/fbfiles/images/gold_prints-20120518-2.jpg

Wie man erkennt, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aber warum nenne ich den 3D-Drucker eine fantastische Innovation, wenn sie in der Industrie schon seit Jahren Verwendung finden???? Die eigentliche Neuheit, die ich meine, sind die 3D-Drucker für Endkunden, also für die Masse an sich. Also stellt euch mal vor jeder Haushalt oder eben jede Familie könnte ihr Besteck selbst drucken oder das Geschirr individuell gestalten. Auch Kleidung könnte man in naher Zukunft drucken, weil eben viel Keidung aus PVC besteht, einem Kunststoff. Das ist doch phantastisch!

Es ist auch schon gelungen Blutgefäße zu Drucken, die dann in den Körper eingesetzt wurden. Oder aber auch Prothesen, die ein Vermögen kosten, konnte man ganz einfach Drucken. Es ist an der Universität von Camebridge gelungen, Zellen zu drucken. Das könnte eine Revolution im Gesundheitswesen sein, defekte Körperteile einfach durch gedruckte ersetzen. Daraufhin würden alle Organspenden überflüssig sein, die Patienten müssten nicht mehr warten, sondern könnten sich auf eine baldige Genesung freuen. Außerdem könnte der Verschleiß von Kleinteilen leicht kompensiert werden indem sie nachgedruckt werden.

Z.B.: Eine Schraube nachdrucken statt den ganzen Fernseher wegzuwerfen. Eine große Unabhängigkeit der kleinen Leute von der Industire wäre eine absehbare Folge. Es hat also eindeutig etwas gutes, man ist als Individuum unabhängiger und man könnte natürlich in der Community, wie es bereits geschieht, die eigenen Ideen mit der Welt teilen.

Aber natürlich gibt es auch ein paar Nachteile. Diese großartige Erfindung könnte sehr gut missbraucht werden. Z.B.: in der Zukunft könnte man Smartphones von Herstellern scannen und drucken. Kein Diebstahl im eigentlichen Sinne, aber ein Verlust für die Herrsteller. Waffen kann man auch drucken, was ein Amerikaner bereits bewiesen hat. Diese Sache hat bereits jetzt eine denkwürdige Phase erreicht, nachdem dieser Amerikaner Pläne der Waffe im Internet für jeden zugänglich machte. Es birgt ein Risiko.

Trotzdem, schlussendlich glaube ich, dass diese Technik das Leben der Menschen erleichtern und unterstützen wird. Was denkt ihr darüber? Ist es eine von vielen Ideen oder die Revolution?

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Warface – Das Gesicht des Krieges – Review

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

In dem kostenlosen Spiel Warface geht es um zwei Organisationen, welche sich bekriegen. Mehr muss man nicht über die Story wissen. In dem Spiel geht es darum das andere Team auszumerzen. Hier wird viel Abwechslung geboten. Es gibt Coop Missionen (PvE =Player vs Enemy) bei denen man in einen Team Gegner erledigt. Es gibt verschiedene Gegner typen (Mech, Panzer, Fahrzeug, Helikopter, extrem schwere Panzerung). Man bekommt nur für die Coop Missionen Spielgeld und Punkte. Mit diesen Sachen kann man seine Ausrüstung verbessern und anpassen. Man kann allerdings mit echten Geld sich Sachen kaufen. Diese Sachen bieten keine Spielerischen Vorteile. Aus diesen Grund sind die Spieler gegen Spieler (PvP= Player vs Player) Missionen, die man nach Wahl bestreiten kann nicht unfair. Hier geht es wie in den Coop Missionen um den Teamgeist.

Es gibt 7 wählbare PvP Missionen auf 9 Karten und täglich 3 PvE Missionen,welche in laufe der Woche durchwechseln.

Die vier Klassen Soldat, Techniker, Mediziner und Scharfschütze sind mit Spezialequipment vertreten.

Leider kann man in Warface keine Fahrzeuge fahren, dennoch bietet das Spiel einen Umfang, der größer ist als bei manchen Vollpreis-Spielen.

Ich finde Warface einen spaßiger Schooter, den ich für allen empfehlen kann die Coop oder PvP Shooter mögen.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

GTA 5 – Der Blockbuster des Jahres? – Test/Review

(c) Rockstar Games

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

GTA 5 ist am Dienstag in die Läden gekommen, dort habe ich mir eine Ausgabe gesichert bevor das Chaos losging. Ich habe das Spiel bereits viele Stunden gespielt und mir eine Meinung über das Spiel gebildet.

[Die Kurze Bewertung ist unten zu finden]

In GTA 5 geht es mal wieder darum Geld auf verschiedene Arten zu verdienen. Im Mittelpunkt des Spiels sind die großen Raubzüge (Heists), welche die drei Hauptcharaktere machen können. Dadurch kann man viel Geld verdienen. Zunächst muss man die Heists selber planen, d.h. man entscheidet ob man aggressiv oder taktisch vorgeht und man entscheidet ebenfalls über seine Teammitglieder. Natürlich gibt es je nach Heist eine andere Vorgehensweise. Alle Heists, die ich gespielt habe sind spaßig. (Ich habe mich meistens für die taktische Variante entschieden.) Der Wechsel zwischen den Charakteren, egal ob während einer Mission oder bei weiter Entfernung außerhalb von einer Mission, ist schnell.

Es gibt noch viele andere Elemente  in dem Spiel, wie Taxi-Missionen, Transporter jagen, Rennen fahren, Drogen liefern, 12 Immobilien kaufen um Geld zu Verdienen … Die Vielfältigkeit des Spiels fällt bei der Anzahl der Radiosender (17) auf.

In einem so großen Spiel mit einer sehr großen Spielwelt schleichen sich auch Spielfehler (Bugs) ein. Dennoch konnte ich bis auf einen Ladefehler (meine PS3 ist sehr alt) keine Anzeichen von Schwäche erkennen. Die Steuerung wurde von den vorherigen Spielen leicht verändert. Ein paar Tastenbelegungen sind anders geworden im Vergleich zu GTA 4, die Helikoptersteuerung ist verbessert worden. (Ich konnte in GTA 4 nur schwer einen Helikopter landen.) Leider ist die Fahrzeug- und Flugzeugsteuerung etwas schwammig geworden.

Ich komme zum Fazit:

Steuerung    4,2

Grafik       4

Spaß         4,5

Musik        5

Vielfalt     5

KI           5

Story       4

Gesamtbewertung 4,5 / 5

 

Es ist sehr gut für GTA-Spieler und andere Verfolgungs- und Gangsterfans.

Getestet auf der PS3

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

The Last of us – Test/Kritik

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Das Spiel The last of us” sieht gut aus, hat eine gute Story …

Es gibt viele Berichte die nur die positiven Seiten von The last of us bewundern. Das Spiel hat aber auch schlechte Momente. Am Anfang gab es den schwebenden Holzbalken, später mehrere Szenen, bei denen man unendlich viel Motion hatte und eine schlechte KI von den menschlichen Gegnern erfuhr. Bei diesen Spiel muss man überhaupt nicht schleichen können um schwierige Passagen zu meistern. (Gespielt auf schwer.)

Zum Glück ist das Aussetzen der KI eine Seltenheit.

Das Spiel lebt durch die Atmosphäre, deshalb sollte es niemand spielen, der die Zeichensequenzen überspringt. Ich bin ein großer Uncharted-Fan und finde The last of us ein sehr gutes Spiel. Es gibt keine Endnote, weil man es schlecht mit anderen Spielen vergleichen kann. Wenn du auf Atmosphäre in Spielen stehst und Zombie-Spiele magst ist The Last of  us gut. (PS3 Exklusiv Titel)

 
Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: