Tag Archiv für movie erfahrung

Mophie – reicht ein Akku aus?

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von willhaben

Heutzutage kann man kaum noch normale Handys kaufen. Die aktuellen Mobiltelefone nennen sich Smartphone. Häufig, das liest man in nahezu jedem Testbericht, liegt die Akkulaufzeit solcher Smartphones im unterirdischen Bereich. Zwar soll die Zeit, die das Handy im Standby durchhält, sehr lange sein, teils hunderte Stunden, doch real gemessen, selbst bei seltener Benutzung, hält der Akku nur maximal 1 Tag. Bei Tablets ist dieses Problem auch vorhanden, auch wenn der Akku, verhaltnismäßig zum Smartphone, sehr lange durchhält. Ein Problem ist nun, wie kann ich ein Handy oder Tablet mobil, ohne Steckdose, aufladen?

Akku iPhone5s 1

Eine viel gesehene Methode, das Mobilgerät aufzuladen, ist das Anschließen eines externen Akkus. Diese findet man im Media Markt, Saturn oder Amazon schon für kleines Geld; etwa für 15 – 30 Euro. Diese haben eine Kapazitat von 3.000 – 15.000 mAh. Mein Smartphone, ein HTC Sensation XE, hat mit einem vergrößertem Ersatzakku 1.900mAh. Somit hat ein externer Ersatzakku, oder auch Powerbank genannt, das Durchhaltevermögen meinen Handyakku bis zu 8 mal ganz aufzuladen. Bei günstigen Ersatzakkus kann man aber nicht immer mehr als 1 A Leistung erwarten. Mein Akku lässt sich, immerhin, damit aufladen. Ein Tablet braucht meist eine Leistung von 2 A. Bei Mobilgeräten der Marke Apple wird häufiger angezeigt, dass es kein original Apple Ladegerät oder Applezubehör ist.
Eine Alternative bietet der Mophie Juice Pack Pro. Diese Powerbank besitzt 6.000 mAh. Dies mag, wie ich vorhin erwähnte, nicht viel sein, doch es bietet einige Extras, mit denen die Konkurrenz nicht mithalten kann. Die automatische variable Leistung des Akkus ist dabei nicht der einzige Punkt. Das Mobilgerät kann mit 500, 1.000 oder 2.100mAh geladen werden, aber auch selber laden. Somit motzen Tablets nicht herum. Daneben ist dieser Akku speziell für Apple Endprodukte ausgelegt. Wie es bereits in der Anleitung steht, lässt sich ein iPad nicht vollständig laden. Mein Samsung Galaxy Tab 2 7.0 dafür 1,5 mal. Der Akku ist ungefähr genauso groß wie das iPhone 4, nur ca. 2 mal so dick. Ein weiteres Detail, das mich überzeugt hat, ist die IP 65 Schutzart. Die 6 steht für absolute Staubdichtheit, und die 5 dafür, dass das Testprodukt einem Wasserstrahl aus ca. 2,5 bis 3 Metern mit einem Volumen von 12,5 Liter in der Minute von allen Seiten dicht hält. Daraus ableitbar ist, dass man den Akku getrost auf Outdoor-Touren mitnehmen kann, ihm macht ein Regenschauer nichts aus, da die Anschlüsse abgedeckt sind, Pfützen sind auch kein Grund kaputt zu gehen. Vielleicht fragt ihr euch was passiert, wenn der Akku herunter fällt. Die Antwort ist: Gar nichts. Durch das äußere Gummi wird der Aufprall absorbiert.

Akku iPhon3G  1

Das perfekte Gadget für Outdoor-Freaks. Und Aufladen? Ganz einfach: mit dem im Lieferumfang enthaltenen MicroUSB Kabel lässt sich der Akku in ca. 3 Stunden komplett aufladen. Ansonsten wird nur ein handelsübliches USB Kabel, entsprechend dem zu aufladendem Gerät, gebraucht. In den USB-Port am Akku reinstecken, mit dem Smartphone oder Tablet verbinden und sich freuen, dass man bald weiter arbeiten kann. Ein weiteres nettes Detail bildet die Ladestands-anzeige. Drückt man den Knopf an der linken Seite, blinken bis zu 4 LEDs auf, diese verraten, wie voll die Powerbank ist. 4 heißt Voll, 0 heißt Leer. Die LEDs leuchten ca. 30 Sekunden, egal, ob der externe Akku gerade geladen wird, oder einfach nur der Füllstand angezeigt werden soll.
Diesen vielen Vorteilen steht aber der Preis gegenüber. Mit fast 110 Euro finde ich die Powerbank extrem teuer.
Mein Fazit: Für mich ist dieser externe Akku sehr nützlich, ich nutze ihn in der Schule, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin, oder einfach mal so, wenn gerade keine Steckdose in der Nähe ist. Der Vorteil der Robustheit dieses Akkus lässt mir keine andere Wahl als eine eindeutige Kaufempfehlung. Für Gelegenheitsnutzer: der Akku hält lange seine Kapazität und hat relativ viele Ladezyklen, wenn man dem Hersteller vertraut.

Freundlichst zur Verfügung gestellt von mobilefun.de.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: