Tag Archiv für Amazon

Büchel Batterieleuchtenset (getestet)

Lichter von oben betrachtet

Seit geraumer Zeit ist es Stockfinster in Deutschland. Es liegt an den Wintermonaten und zum Glück war es hier im Südwesten Deutschlands noch nie so kalt, dass man sich Sorgen um Frost, Glatteis etc. machen musste.

Jedoch setzt einen die Dunkelheit doch sehr zu, vor allem wenn man fast täglich auf einem Fahrrad unterwegs ist. Und daher stand für mich fest, dass ein Fahrradlicht her muss.
ich hab mich daher umgesehen, ob es nicht eine praktische Lösung dafür geben kann und sah mich nach einem Fahrradlicht um. Bei Amazon sah ich dann schließlich ein Fahrradleuchtenset das meinen Anforderungen entsprach.

Es musste leicht montier und abbaubar sein und am besten mit wiederaufladbaren Akkus daherkommen, sowie eine hohe Strahlkraft und eine gute Akkulaufzeit verfügen. All diese Wünsche wurden durch dieses Produkt zufriedenstellend erfüllt. Und ich benutze sie mitlerweile jeden Tag wenn ich von der Bibliothek Abends nach Hause fahre.

Die Leuchtkraft ist auf den höchsten Einstellungen sehr gut etwa 40 Lumen werden angegeben. Man muss nur einmal auf den roten Knopf drücken und das Licht wird in der höchsten Einstellung aktiviert, drückt man noch einmal drauf, dann halbiert sich die Leuchtkraft auf 20 Lumen und dann auf 10 Lumen beim weiteren betätigen des Knopfes. Das Rücklicht hat nur eine Einstellungsmöglichkeit entweder an oder aus.
Beide Leuchten kann man an der Halterung für den Fahrrad leicht anbringen und wieder abmontieren und sitzen zudem sehr fest und sicher. Die Leuchten sind ausserdem durch ein Ip Zertifikat vor spritzwasser geschützt, man braucht bei Regen keine Angst zu haben, dass die Lichter ausgehen oder beschädigt werden. Das beste daran ist aber die super geniale Akkulaufzeit. Nach Wochen des Gebrauchs habe ich die Lichter vorsitshalber mal per mitgelieferten Kabel an der Steckdose aufgeladen. Man braucht sich also keine großen Sorgen um die Akkulaufzeit zu machen.

Pros : leichte Montur, Mobil, wiederaufladbare Akkus, Hohe Leuchtkraft, gute Akkulaufzeit, guter Preis, Spritzwasserdicht,

Lichter von oben betrachtet

Lichter von oben betrachtet

Rücklicht

Rücklicht

Der Scheinwerfer

Der Scheinwerfer

Lichter und der Unterseite betrachtet. Der Einschub für das Microsd ladekabel ist jeweils unter einer Gummiklappe verborgen. Daher auch die Spritzwasserfestigkeit

Lichter und der Unterseite betrachtet.
Der Einschub für das Microsd ladekabel ist jeweils unter einer Gummiklappe verborgen. Daher auch die Spritzwasserfestigkeit

Cons : nicht unter Wasser tauchen!!!

Fazit : Ich kann dieses Fahrradlichtset jeden empfehlen, da es alle meine Erwartungen erfüllt hat und mir seit Wochen gute Dienste leistet.

 

 

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.
Wir sind auf FacebookTwitter und Tumbler.

Watch_Dogs und die Berichterstattung

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Egal um welchen AAA Titel es sich handelt. Die Fachpresse haut Spitzenbewertungen raus sobald das Spiel erschienen ist. Hier geht es nicht um die zum Teil zu hohen gekauften Bewertungen, sondern um die schlechte und schlampige Berichterstattung.

Die Gamestar hat gestern ihren Artikel zu Watch Dogs veröffentlicht. Nach dem Motto “erster”. Das hört sich nicht nur nach einem der dümmsten Sprüche der YouTube- Kommentargesellschaft an, es ist auch noch reinste Verarsche. Der Artikel behandelt den Multiplayer von Watch Dogs nicht. Es wird nur als eine Vorschau gekennzeichnet. Das Test Video, welches hier ebenfalls nicht den Multiplayer erwähnt, oder bestimmte Punkte der Kampagne nennen kann (Gameplay) ist ebenfalls nur eine Preview. Es sind unfertige Berichte.

Wollen wir immer früher diese Berichte lesen, egal ob diese unvollständig sind?

Nein. Es ist nicht schlimm, wenn es etwas länger braucht bis der vollständige Bericht fertig ist. Die Kritik,welche ich in diesem Beitrag an dich, den Leser, bringen möchte ist, dass frühe Berichte nicht vollständig sind und ebenfalls keine Aussagekraft haben. Wen interessiert wo welcher Pixel fehlt? Es ist viel wichtiger, wie die Langzeitmotivation in diesen Spielen ist. Um das herauszufinden braucht man seine Zeit.

Das Problem ist, dass nicht nur die Gamestar, welche nur ein Beispiel ist, diese Taktik verfolgt. Es machen auch alle anderen professionellen Seiten. Diese möchten schon jetzt Klicks sammeln. In einer Woche dann nochmal, wenn der endgültige Bericht mit Punktebewertung draußen ist.

Das Highlight war der Kommentar des Redakteurs. Dieser berichtet von einer Open-World-Dröhnung in seinem Fazit. Viel und schnell zu spielen nimmt eben den Spaß. Mein Test zu Watch Dogs kommt,  wenn ich in dem Spiel die ganze Kampagne, über 70 % der Nebenmissionen und mehrere Stunden im Multiplayer gespielt habe. Das wird noch seine Weile dauern.

Was denkst du von diesem Thema?

The Silent Age – Super Spiel braucht Unterstützung

20130428-205219.jpg

phimemAngebot: Da ich in den Aufruf-Statistiken feststelle, dass immer wieder Leute zu diesem Artikel kommen, weil sie auf Google eine Frage stellen, die in diesem Artikel nicht beantwortet wird, biete ich Euch an, weitere Fragen zu diesem Artikel (oder darüber hinaus) an kontakt@phimema.de zu senden, ich versuche so schnell wie möglich zu antworten!


Ein sehr gutes und leider viel zu wenig beachtetes Spiel im App Store ist “The Silent Age” aus dem Entwicklerstudio “House on Fire”, das ich vor kurzem zufällig entdeckt habe. Es ist allerdings bisher nur auf Englisch verfügbar, das zwar nicht zwingend notwendig ist, um weiterzukommen, aber doch vor allem wegen der zum Teil sehr lustigen Monologe empfehlenswert ist, ein paar Englischkenntnisse zu besitzen.

Es handelt sich um ein Point-and-Click-Adventure, bei dem man einen nicht gerade sehr erfolgreichen Mann in den 80ern spielt, dem eine Zeitmaschine in die Hände fällt, mit der man nun von den 80ern in die 2000er Jahre und wieder zurück wechseln kann.

Genau das macht das Spiel aus, den man kommt nur weiter, indem man von Zeit zu Zeit springt und immer wieder Dinge verändert, somit ist es ein echtes Knobelspiel, das aber nicht zu schwer ist und somit immer lösbar.
Ich habe auf jeden Fall selten ein Spiel gesehen, das so viel Spaß macht und sich auch noch so sehr von anderen Spielen absetzt. Noch besser: Es ist kostenlos zu haben!
Um Euch einen Einblick zu geben, werde ich in nächster Zeit in meinem Youtube-Zweitaccount “phimemaLP” einige Let’s-Play-Videos veröffentlichen.
Update: Video eins des “Let´s Play” zu The Silent Age ist jetzt auf Youtube zu sehen:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=3htHgompq88&w=560&h=315]

Doch nun zum “Haken”: Da das Spiel vollkommen frei ist und die Entwickler auch etwas verdienen müssen, kommt nach dem Kapitel 5 – “Epilog” – eine Aufforderung, ein wenig zu spenden. Dies kann man auf der offiziellen Kickstarter-Seite zu The Silent Age machen. Somit unterstützt man die Entwickler und finanziert auch noch Teil zwei des Spiels mit.
Ich habe natürlich auch ein paar Euro gespendet und bin schon auf Teil zwei gespannt!

20130428-205256.jpg

20130428-205305.jpg

stuffle – Mobiler Flohmarkt fürs iPhone

Ich habe schon öfter von stuffle gehört und gelesen, unter anderem auch in der COMPUTER BILD, bin aber bisher nicht dazu gekommen, sie zu testen. Das habe ich jetzt endlich gemacht und ich bin wirklich begeistert. Denn die App Funktioniert wirklich wie ein Flohmarkt: Es werden Artikel eingestellt, die von anderen gesehen werden und so kann es dann zum Verkauf kommen.
Ich war zuerst etwas skeptisch, ob es genügend Anbieter und überhaupt Nutzer gibt, wurde aber sehr überrascht: Sogar in kleineren Städten gibt es bereits im Umkreis von wenigen Kilometern mehrere Angebote, die von Preisstufen ab “Gratis” bis 3000 Euro für ein Auto liegen.

20121207-235846.jpg
Natürlich habe ich die App auch gleich ausprobiert, dafür musste ein Zusatzakku fürs iPhone herhalten, den ich wegen des neuen Lightning-Anschlusses nicht mehr nutzen konnte. Und dann kam der Punkt, der mich voll und ganz überzeugte: Das Einstellen ist super leicht,

20121207-235914.jpg

und nur zwei Tage später kam eine E-Mail, dass der Akku gekauft wurde.

20121208-000307.jpg

Ich wollte das zuerst nicht wahrhaben, doch nach etwas Kommunikation per E-Mail war ein Termin gefunden und der Akku wurde abgeholt. Der Käufer war übrigens genauso begeistert wie ich, er hatte die App von seiner Freundin empfohlen bekommen. Wegen der Abholung braucht man sich normalerweise auch keine Gedanken machen, da eingestellte Angebote eigentlich nur Leuten im Umkreis angezeigt werden, und das sind auch in kleineren Orten sehr viele.
Mein Fazit: Die App ist auf jeden Fall einen Versuch wert, vor allem da sie kostenlos ist und wirklich sehr gut funktioniert und sie ist außerdem auch eine schöne Ergänzung zu eBay, Amazon und Co.

20121207-235923.jpg

20121207-235933.jpg

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: