Sleep Better – Das schlafen neu Lernen [Test]

Das klingt nach Schwachsinn. Eine App zum besseren Schlafen?! Wer hat sich das ausgedacht? Dennoch ist Sleep Better auch sinnvoll für alle die Schlafstörungen haben.

 

Augen zu

Die App muss man beim ersten Start mit einen Google+ oder mit einen Facebook Account verbinden. Danach wird das Handy kalibriert. Klingt komisch, ist aber wichtig. Desweiteren hat die App einen integrierten Wecker mit der Funktion “früher Wecken”. Ich weiß nicht, wer auf diese Schnapsidee kam, aber wir haben hier ja eine App zum Schlafen. Zum Thema Schlafen: das Handy muss neben dem Kopfkissen platziert werden, damit die App ihren Dienst machen kann. (Keine Angst wegen der Strahlung (bzw. ) die App ist auch im Flugmodus 100% funktionstüchtig.)

 

Das Erwachen

und das überprüfen des Handys. Wie habe ich diese Nacht geschlafen? Es werden einen Daten angezeigt, wie die Effizienz, die Schlafdauer und die Schlafphasen. Bei den Schlafphasen wird nur zwischen den Wachen zustand und den Leicht und Tiefschlaf unterschieden. Hier gilt die Regel umso härter der Untergrund umso weniger kann das Handy den Tiefschlaf messen.

 

Die Münze im Traum

Die App finanziert sich durch Werbung, die man im Schlaf einfach ignorieren kann. Man kann sich auch eine werbefreie Pro Version für 1,79€ holen. Das ist für mich unnötig. Es gibt in der Proversion die Möglichkeit ein Traumtagebuch mit Notizen zu führen und den Wecker anzupassen. Dies ist auch mit anderen kostenlosen Apps möglich oder Stift und Papier.

1001 Nacht

Mein Test ging nicht ganz so lange (4 Wochen) aber ich habe mich mit vielen anderen Nutzern der App Unterhalten. Als Fazit kann ich sagen, dass man durch diese App eine Regelmäßigkeit in den eigenen Schlafstörungen erkennen kann. Ich habe meinen Arzt in Zusammenhang mit diesen Test besucht. Mein Schlafverhalten hat sich aber durch den Einsatz der App weder verbessern noch verschlechtert. Es ist in Kombination mit ein/mehreren Arztbesuchen eine Hilft für dich, wenn du Schlafstörungen hast. Sonst ist es nur eine Spielerei, die der Akkuverbrauch (ca. 500mA (30%) bei 7 Stunden) nicht Wert ist.

Mehr von : Es gibt ,  und .
Wir sind auf ,  und .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: