Raubkopien: Gegenschlag eines Spieleentwicklers

Logo Game Dev Tycoon

Gerade eben habe ich auf appgefahren.de eine zugleich sehr interessanten aber auch schockierenden Artikel gelesen. Es geht um das Entwicklerstudio Greenheart Games, welches das Spiel “Game Dev Tycoon” entwickelt hat und seit einigen Tagen für umgerechnet etwa 6 Euro anbietet. Wie der Name bereits sagt, handelt es sich um eine Simulation, in der man einen Spielehersteller spielt und versucht, Spiele herzustellen, die von möglichst vielen dann auch gespielt werden. Die Grafik des Spiels sieht sehr gut aus, auch wenn ich das Spiel selbst noch nicht angespielt habe, sondern bisher nur Screenshots gesehen habe.

Game-Dev-Tycoon

Doch nachdem die Entwickler mit den Verkaufszahlen nicht sehr zufrieden waren, kamen sie auf die Idee, eine etwas modifizierte Version des Spiels illegal auf entsprechenden Seiten anzubieten. Was sie dann etwas später sahen, war erschreckend: Während nur ein paar hundert das Spiel legal kauften, gab es mehrere 1000 illegale Downloads. Diese waren jedoch so modifiziert, dass nach einiger Spielzeit die Meldung kam, dass das Spiel raubkopiert wird und somit die Firma pleite geht. Jetzt das erstaunliche: Die illegalen Downloader verstanden diese Meldung nicht und versuchten in Foren herauszufinden, wie man das Problem lösen kann und ob es nicht etwa DRM-Software zum besseren Schutz innerhalb des Spiels gibt!

steam

Dadurch, dass es in ”Game Dev Tycoon” genau um Spieleherstellung geht, ist dieser “Trick” der Hersteller auf jeden Fall gut aufgegangen. Es ist aber auf jeden Fall erschreckend, dass mittlerweile so viele Leute auf illegale Downloads setzen und dabei nicht bedenken, dass sie damit nicht nur den Entwicklern, sondern letztendlich auch sich selbst schaden.

Der Fall erinnert mich auf jeden Fall an letztes Jahr, als Bushidos Film “Zeiten ändern dich” auch in einer kürzeren, “illegallen” Version auf Downloadbörsen erschien, in dem Bushido persönlich die Raubkopierer herunter machte.

Letztendlich finde ich, dass dieses Beispiel ausdrucksstark beweist, dass man etwas gegen Raubkopien unternehmen muss. Und etwas ganz wichtiges hierbei ist die Aufklärung: Gebt doch die paar Euro für Spiele aus, wenn Ihr Sie schon spielen wollt, denn sonst wird es irgendwann leider keine solchen kleinen Entwicklerstudios (und dazu gehörte auch einmal MineCrafts Mojang) mehr geben. Auch wenn das Entwicklerstudio jetzt wahrscheinlkich mit dieser Nachricht gute PR für sein Spiel gemacht hat, muss sich hier in Zukunft etwas ändern.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: