Overwatch – nach zwei Jahren [Review]

Overwatch ist ein Heldenshooter, welches sich viel verändert hat innerhalb der letzten paar Monate. Es gab einen neuen Hanzo, eine neue Symetra und die neue Heldin Brigitte, welche das Gameplay auf den Kopf gestellt hat. Inzwichen hat Overwatch auch einen Hamster. Dieses veränderte Overwatch soll hier in gesamter Vollständigkeit bewertet werden.

Lootboxen

Bisher habe ich über 260 Stunden Overwatch innerhalb von 2 jahren gespielt. Inzwischen habe ich mehr als 60 % aller Sachen freugeschaltet ohne einen Cent für ingame Sachen auszugeben. Dennoch muss dies erwähnt werden. Es gibt die Option für Lootboxen und einer Ingame Währung Geld auszugeben. Jeder bekommt eine Lootbox bei einen Level up (nur deshalb gibt es Level) ober von Wöchentlichen Herausforderungen. Daruas bekommt man das meiste der optischen Anpassungen, dennoch gibt es auch League Token , welche für das Kaufen von bestimmten Skins erforderlich sind, diese kann man nur für echtes Geld bekommen oder bei Sonderaktionen kostenlos erhalten.

Es können keine Spielerischen vorteile erworden werden.

 

Schießen und treffen

Das Prinzip von Overwatch ist einfach. Schieße und/oder benutzte diene Fähigkeiten um das Kartenzeil zu Erreichen. Dies ist entweder die Einnahme von einen Pukt, das Verteigigen eines Puktes oder das begleiten eines Fahrzeugs, welches nur fährt, wenn du da bist und die Gegner weit genug weg sind.

Ansonsten gibt es noch einige Arcade und Seson Modi, welche etwas abwechslung geben, die Routieren damit man jeden Tag etwas anderes hat.

 

Easy to learn Hard to master

Es geht erstandlich einfach mit einen Helden die ersten Kills zu machen, da man meist mit Spielern ähnlicher Fährtigkeiten spielt. Eine Anfangsbarriere gibt es dennoch , welche immer mehr zunimmt.

Es gibt zu viele Helden für einen Anfänger, welcher das spiel zum ersten Mal benutzt. Hier soll Blizzard den Spieler etwas mehr an die Hand nehmen umd führen. Das Spiel Paladins hat dazu die Lösung der Freischaltung von Helden. Dies wir d aber so in Overwatch nie umgesetzt werwden. Die Spielerfreiheit ist eine der wichtigsten Eingenschaften von Overwatch. Jederzeit kannst du den Helden wechseln. Jederzeit kannst du und dein Team neinen neuen Weg  nehmen.

Dank dieser Möglichkeiten ist Overwatch sehr dynamisch. Dies fällt vorallem auf, wenn man mal “die Konkurrenz” Paladins gepsielt hat.

 

Management

Genau diese Dymaik machen die machtes so Kompliziert. Jeder Held hat eine “Ult”, wleche sich mit der Zeit aufläd. Diese Ult kann entwerden einen Positionsvorteil erbringen, Bereiche temporär Blokieren, viel Schaden austeilen und/oder viel Heilen. Wie man dies gut kombiniert ist eine so große wissenschaft, dass Profis sich regelmäßig auf YouTube oder Reddit darüber austauschen, und auch die neues Patches analysieren.

 

Community

Blizzard investiert sehr viel Energie um die Community von Overwatch zu verbessern. Die neuen Funktion ist das “Endorsement System”. Spiele sollen für ihr gutes verhalten von anderen Spielern belohnt werden. Dafür erhalten die guten Spieler Lootboxen. Falls man viel Spaß mit Overwatch hat und sich auch alle Updates auf YouTube ansieht so kennt man “Papa” Jeff. Er ist das Gesicht der Overwatch Community und durch ihn hat Blizzard schon so oft auf die Fans reagiert. Es wird gezeigt, dass Overwatch mehr sein soll als der nächste Multiplayer Shooter.

 

E-Sports

Für mich ist der Hauptgrund für den Overwatch erfolgt , der E-Sports aspekt. Das Spiel war von Anfang an für Wettkämpfe ausgelegt. Daruch erschein das Spiel mir schon immer fair. Es gibt inzwischen 3 große Wettkämpfe. Die Overwatch League, welche in diesem jahr zum ersten mal statt fand, die Overwatch WM und die Overwathc Contenders.

 

Overwatch wird somit für viele Spielder mehr als nur ein Spiel. Es wird durch die Community und den E-Sport aspekt zu etwas großen, was ich vorher noch nie erlebt hatte. Jetzt ist der Beste Zeitponkt damit anzufangen,da während jedem “Free-Weekend” das Spiel auf 20€ gesetzt wird.

 

Anmerkungen

Overwatch bekommt immer mehr Helden, welche jeweils unterschiedliche Fähigkeiten haben ebenso bekommt es auch immer mehr Karten. Als das Spiel erschein, hatte es zu wenig Inhalt für einen Vollpreistitel gehabt. Inzwischen solltem dies im vertretbaren Rahmen sein, vorallem die Zeitlich begrenzten Ereignisse sind sehr gut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: