Gamer ohne i!? – Ist MacOS nichts für Gamer?

Dieser phimemArtikel ist von Karllie

Beim Surfen durch das Netz ist mir aufgefallen, dass Apple keine Rechner speziell für Gamer anbietet. Warum ist das so?

 

iPlay

Das Spielangebot für MacOS ist nicht viel größer als für Linux. Viele AAA-Spiele gibt es für Mac, aber mit einigen Ausnahmen. Indie-Spiele gibt es fast keine.

“Aber ich kann es auch emulieren.”

Ja, aber bei PC-Spielen werden sowieso immer mehr Ressourcen benötigt und ein Mac hat nicht die neuste Grafikkarte von Nvidia oder AMD. Das MacOS ist und bleibt sparsamer als jedes Windows es jemals sein wird. Aber dies liegt an der Spezialisierung des Macs.

 

Spezialisierung: Apple

Die Firma Apple hat die Rechner noch nie für Gaming spezialisiert und wird dies auch nie tun. Der klassische “Gamer” war noch nie die Zielgruppe des Unternehmens. Die Zielgruppe von Apple sind die Durchschnittsverbraucher, die Filmer und die schnellen Vernetzer. Denn jedes MacOS ist einfach zu handhaben, für Schnitt- und Bildbearbeitungsprogramme ausgelegt und leicht zu verbinden um Home-Netzwerke zu erstellen.

 

Schade, dass Apple nichts für Gamer und Bastler ist. Ich liebe es an meinen System herumzuschrauben und Spiele zu spielen. Ein Mac ist nichts für mich.

 

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.
Wir sind auf FacebookTwitter und Tumbler.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: