Archiv für Spiele

Was ich gerade (nicht) spiele: FarmVille 2

“Schon seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken, auch immer einmal wieder einen Artikel über Spiele zu schreiben, die ich gerade spiele. Denn eigentlich finde ich es sehr schade, wenn ich ein tolles Spiel spiele und dies niemandem wirklich mitteilen kann. Eigentlich ist dies auch der Grund, warum ich diesen Blog gegründet habe. Nur über Spiele habe ich bisher etwas wenig berichten, und das möchte ich nun ändern. Anfangen möchte ich mit einem Spiel, das ich zur Zeit am häufigsten Spiele.

Wie bei fast jedem Spiel, das ich spiele, ist es ein Spiel für das iPhone und der Name ist kein unbekannter: Das Spiel heißt FarmVille 2 und ist der Nachfolger des berüchtigten Facebook-Spiels, das auch ich vor ein paar Jahren einmal gespielt habe. Generell erinnert das Spiel stark an das schon länger verfügbare und starken Umsatz generierende Spiel “HayDay”, jedoch gefällt mir FarmVille 2 wesentlich besser.
Warum, darauf werde ich später noch einmal zurückkommen. Auch wenn ich dieses Spiel im Moment sehr häufig spiele, ist mir bewusst, dass ich es spätestens in 2 Monaten nicht mehr spielen werde. Das war bisher bei jedem Spiel, das ich gespielt habe so, und das finde ich auch gut. Denn es kommen immer wieder neue Spiele auf den Markt und ich habe ja auch noch anderes zu tun als den ganzen Tag zu spielen. Doch so lange ich FarmVille 2 noch spiele, möchte ich endlich einmal davon berichten.”

So begann mein Artikel, in dem ich vor 2 Monaten das Spiel FarmVille 2 vorstellen wollte. Im Schatten anderer phimema-Projekte begann er in unserem Archiv zu verstauben und mittlerweile ist mein FarmVille-Van wie erwartet verflogen. Das sogar schneller als ich dachte: Nur nach 2 Wochen machte das Spiel mir vom einen auf den anderen Tag keinen Spaß mehr und ich löschte es wieder von meinem iPhone.

Das zeigt mir, dass ich solche Artikel demnächst sofort veröfentlichen sollte und veranlasst mich zu einer neuen Serie: In (un)regelmäßigen Abständen möchte ich ab sofort einige der Spiele vorstellen, die mich in letzter Zeit am meisten begeistert haben. Dies sind vor allem kleinere Casual Games die im App Store reduziert angeboten werden und dann von mir getestet werden. Beginnen werde ich mit dieser Serie wahrscheinlich in ein paar Wochen (Da fällt mir ein, dass ich ja auch noch die Google-Trends-phimemAnalyse am Laufen habe. Ups!).

Doch um den eigentlichen Sinn dieses Artikels noch fortzuführen, hier trotzdem noch kurz ein paar Infos zu FarmVille 2, was mich daran anfangs begeisterte und wieso ich schrieb, es sei besser als Teil 1 auf Facebook und auch besser als HayDay:

- Das Pflanzen von Getreide sowie Obst und Gemüse basiert nicht wie bei HayDay auf Samen (was zu Frust führen konnte, wenn diese einem ausgingen), sondern auf Wasser, das leicht wieder an einem Brunnen auffüllbar ist
- Zumindest anfangs waren Gegenstände und Pflanzen relativ günstig, wodurch man schnell einige Level aufsteigen konnte und sein erstes virtuelles Geld verdienen konnte (mir ist natürlich bewusst, dass dies von den Entwicklern mit Absicht so entwickelt wurde, um Spieler zu binden)
- am weltweiten Markt kann man Produkte im Gegensatz zu HayDay Produkte auch zu HOHEN Preisen verkaufen, was einen nicht ständig wie ein armer Schlucker fühlen lässt.

Und es gab noch einige Gründe mehr, die mir jetzt allerdings nicht mehr einfallen und die wahrscheinlich sowieso keinen interessieren. Wer dennoch interessiert ist, kann sich das Spiel ja einmal im AppStore anschauen.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Bioshock – tauche ein [Test]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Das Spiel Bioshock (2007) zählt zu den besten First Person Shootern der Spiele-Geschichte. Als ich es vor kurzem zu einem sehr günstigen Preis ergattern konnte, war es schnell durchgespielt (Mehr zu diesem Angebot am Ende des Artikels).
Rapture – eine Stadt unter Wasser

Das Szenario von Bioshock ist bis heute einzigartig. Eine Stadt für die Wissenschaft und Wirtschaft ist Rapture. Diese Stadt hat auch Probleme. Als Überlebender eines Flugzeugabsturzes findet man einen Leuchtturm durch den man in die Stadt gelangt. Die Atmosphäre des Spiels wird einen vor die Augen förmlich gepresst, wenn man Rapture zum ersten Mal sieht. Die musikalische Untermalung, ein beklemmendes Gefühl und permanente Gefahren machen die Stadt sowohl tot als auch lebendig. Das Spiel zeigt uns wie man ohne tausende Zwischensequenzen sowohl Action, Spannung und Furcht bei Spielern erzeugen kann.

 

ADAM – eine Spritze Erfrischung

Das Gameplay bei Shootern ist eigentlich ausgelutscht. Man denke an an Call of Duty. Damit darf man dieses Spiel nicht vergleichen. Bioshock ist ein Shooter, der nicht viel Wert auf die üblichen Verdächtigen legt (Pistole, Schrotflinte, Maschinengewehr und Granatwerfer). Die sogenannten Plasmide geben dem Gameplay sowohl taktische Tiefe als auch eine spielerische Frische/Würze in den Kämpfen. Je nach Kampfsituation muss man seine Spezialfähigkeiten anpassen. In feuchten Gebieten braucht man den Blitz, bei anderen Feuer und und und…   Ebenfalls kann man jede Maschine hacken, dadurch gehen entweder die Preise herunter oder man kann auch Gefolge in Form von Sicherheitsrobotern rekrutieren. Das erwähnte ADAM dient dazu, sich Upgrades zu holen. Dieses Element macht sinn, weil die Kämpfe zunehmend schwerer werden. Die Upgrades machen nicht nur storytechnisch Sinn, diese sind sogar ein wichtiger Teil der Geschichte.

 

Tauch unter

Atmosphäre. Das hat das Spiel allemal. Ein guter, zum Teil schlichter Soundtrack untermalt das Gefühl durch Ruinen zu laufen. Die Kombination von Soundtrack und der etwas anderen Erzählweise macht das Spiel zu einem einzigartigen Erlebnis der besonderen Art. Mir fehlen die Worte dieser Atmosphäre gerecht zu werden. Für alle, die Atmosphäre-Spiele lieben ist Bioshock eine Kaufempfehlung.

 

Fazit

Wir haben einen spaßigen, atmosphärischen Shooter mit viel Story. Wer keine oder wenig Story in Spielen mag wird hier keine Freude empfinden. Alle anderen sollten es sich mal überlegen ob sich dieses Spiel zu holen sollte. Zurzeit gibt es das Spiel auf Humblebundle für nur 1 $(bis zum 22.07.14).

 

Tabelle

Grafik                 8

Sound                9

Balance              7

Atmosphäre       10

Bedienung          9

Umfang               7

Handlung            9

Kampfsystem     10

Items                   8

 

Gesamt  77 / 90

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Far Cry – Die Legende erstrahlt im neuen Glanz [Test]

Nachdem wir nun versuchen auch einmal einige Let´s Play´s in unser Sortiment der Artikel mit reinzubringen, fiel mir spontan ein einigen vielleicht unbekannter Klassiker ein.

Ende Oktober 2008 wurde das Spiel veröffentlicht, und wurde von vielen Spiele-Testern als Überdurchschnittlich gut bewertet.

Der Vorgänger weist mit diesem Teil große Differenzen auf.

Mittlerweile sind die Entwickler bei dem 3.Teil angekommen, der 4. soll ab dem 18.11.20014 in den Deutschen Läden stehen.

Das Spiel Far Cry 2 ist mir in den Sinn geschossen, um einmal ein außergewöhnlichen Shooter vorzuführen. Vielleicht haben die einen oder anderen von euch es schon einmal gespielt. Ich kann euch nur meine Meinung sagen: eines der besten Spiele, die dem Shooter-Genre angehören. Besonders ist die Story, die in den meisten Shootern  einfach zu flach gehalten wird, wenn es überhaupt eine nennenswerte gibt.

Im Allgemeinen geht es um einen Söldner, der in einem fiktiven Land versucht seine Aufträge auszuführen. Der Schauplatz ist ca. 50 km² groß, was man ernsthaft zu spüren bekommt, wenn keine Transportmittel in der Umgebung sind. Weiterhin soll es in Afrika spielen, was Aufgrund der Gegebenheiten durchaus so stimmen könnte.

Desweiteren gibt es 4 Parteien in diesem Land. Die UFLL sowie die APR sind verfeindete Lager, die dem Spieler Aufträge anbieten. Die Söldner sind kaum nennenswert, da sie am Hauptgeschehen zwar teilhaben, aber nicht so wirklich eingreifen, oder den lauf der Geschichte verändern. Auch sind sie zahlenmäßig ganz weit abgeschlagen, da ihnen kaum 2 Hand voll Söldner angehören. Ein weiteres Lager wird durch “Der Schakal” gebildet. Alle Parteien sind untereinander verfeindet, weshalb man kaum einen Freund auf der Karte hat.

Eine Neuerung und auch Besonderheit in dem Spiel ist die teilweise mögliche Zerstörung der Umgebung. Klar, das bietet Battlefield auch, aber Far Cry ist allgemein eher ein Survival-Shooter, was einen ganz anderen “Spaßquotienten” zur Folge hat.

Schaut euch doch einfach einmal die Let´s Play´s an, sobald sie online sind.

Ein wenig Vorfreude kann ich euch aber schon versprechen: Es wird absolut keine Werbung in dieser Reihe geben. Das selbe ist bereits bei Black Mesa im Gange.

Durch Werbung Geld zu machen hört sich auf den ersten Blick ganz gut an, aber wir wollen das nicht. Sie nervt uns selber, deshalb verabscheuen wir sie. Wenn Ihr uns etwas Gutes tun wollt, dann Hinterlasst mal ein Kommentar (zu finden unter “Hinterlasse eine Antwort”), egal ob Lob oder Kritik. Spenden sind auch eine schöne Idee, zum Beispiel, um den Server zu bezahlen.

Egal was wir von euch bekommen (Kommentar,…), wir werden uns bei euch melden.

Nachtrag von Karllie:

Das Let’s Play kommt erst 2015.

Chaos Rings 2 [Test] – Die Ringe um uns zu unterhalten?

Diesmal will ich euch eine App aus meiner Sammlung vorstellen, die meiner Meinung nach intuitiv, unterhaltsam und definitiv nicht Freemium ist. Perlen des Appstores/Playstores sozusagen.

Gut, beginnen wir mit Numero eins: Chaos Rings 2

Beschreibung: Chaos Rings 2 ist ein rundenbasiertes Strategiespiel mit (für Smartphones) erstaunlich guter Grafik. Es sind keine weiteren InApp-Käufe integriert, alles Nötige kann man sich leicht erspielen. Aber das beste an dieser Spieleapp ist die sehr emotionale und atmosphärische Story des Spieleentwicklers Square Enix. Wie alle Teile der Serie bestehend aus Chaos Rings und Chaos Rings Omega. Falls ihr also auf Spiele wie Final Fantasy steht, dann kann ich euch diese App guten Gewissens weiterempfehlen. Mit knapp 14,49 Euro ist dieses Spiel jedoch sehr teuer, aber an Weihnachten wird der Preis voraussichtlich auf 3 bis 4 Euro reduziert werden, wie es jedes Jahr der Fall ist. Leider gibt es Gerüchte, dass der nachfolgende Chaos Rings-Titel ein Freemium-Modell sein wird.

CHAOS RINGS II - screenshot

CHAOS RINGS II - screenshot

So, das war eine  Perle aus dem Playstore bzw. Appstore alle Bildmaterialien wurden direkt aus den App-Beschreibungen von Googles PlayStore entnommen und eingefügt.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

iPad/iPod mit PS3 Controller verbinden [Tutorial]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Manche Apps möchte man am liebsten mit dem PS3 Controller spielen, dies ist nun möglich.  Allerdings braucht man dafür einen Jailbreak von der iOS Version 6.1 oder höher..
Spätestens mit der Bekanntgabe von iOS 7 träumen jetzt ja viele davon, bald mit einem Controller auf dem iDevice spielen zu können. Wer einen iOS 6-Jailbreak hat, kann damit auch gleich beginnen. Auch auf iOS 7 gibt es ja jetzt einen Jailbreak, hier müsst Ihr allerdings noch etwas warten, bis Blutrol auch für diesen Jailbreak veröffentlicht wird. Sobald es soweit ist, werden wir euch natürlich informieren.

Um informiert zu werden, sobald Blutrol auch auf iOS 7 funktioniert, sowie zu weiteren Artikeln (etwa die neuen iOS 7-Controller), tragt doch einfach Eure Mail-Adresse rechts bei phimemAbonnieren ein oder hinterlasst uns einen Kommentar ;)

Wir haben zu diesem Thema ein Video gedreht:

Alle anderen phimema Videos in HD anschauen auf unserem Youtube Kanal.

Eine genaue Anleitung mit allen Links gibt es hier:

Was man braucht:
1.IOS6.1 jailbreak (oder höher)
2.sixaxis Programm hier downoaden
3.PS3 controller
4.Verbindungskabel
5.iGerät
6.Blutrol

 

Was man machen muss

1.Blutrol starten
2.Code lesen
2.PS3 Controller mit den PC via Kabel verbinden
3.Programm ausführen
3.Code eingeben und auf update Klicken
4.PS3 Controller mit iGerät verbinden (mit der PS Taste)
5.Screenshot
6.Landscape erstellen
7.Spieleapp neu starten

Viel Spaß, euer Karllie

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Warface – Das Gesicht des Krieges – Review

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

In dem kostenlosen Spiel Warface geht es um zwei Organisationen, welche sich bekriegen. Mehr muss man nicht über die Story wissen. In dem Spiel geht es darum das andere Team auszumerzen. Hier wird viel Abwechslung geboten. Es gibt Coop Missionen (PvE =Player vs Enemy) bei denen man in einen Team Gegner erledigt. Es gibt verschiedene Gegner typen (Mech, Panzer, Fahrzeug, Helikopter, extrem schwere Panzerung). Man bekommt nur für die Coop Missionen Spielgeld und Punkte. Mit diesen Sachen kann man seine Ausrüstung verbessern und anpassen. Man kann allerdings mit echten Geld sich Sachen kaufen. Diese Sachen bieten keine Spielerischen Vorteile. Aus diesen Grund sind die Spieler gegen Spieler (PvP= Player vs Player) Missionen, die man nach Wahl bestreiten kann nicht unfair. Hier geht es wie in den Coop Missionen um den Teamgeist.

Es gibt 7 wählbare PvP Missionen auf 9 Karten und täglich 3 PvE Missionen,welche in laufe der Woche durchwechseln.

Die vier Klassen Soldat, Techniker, Mediziner und Scharfschütze sind mit Spezialequipment vertreten.

Leider kann man in Warface keine Fahrzeuge fahren, dennoch bietet das Spiel einen Umfang, der größer ist als bei manchen Vollpreis-Spielen.

Ich finde Warface einen spaßiger Schooter, den ich für allen empfehlen kann die Coop oder PvP Shooter mögen.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

GTA 5 – Der Blockbuster des Jahres? – Test/Review

(c) Rockstar Games

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

GTA 5 ist am Dienstag in die Läden gekommen, dort habe ich mir eine Ausgabe gesichert bevor das Chaos losging. Ich habe das Spiel bereits viele Stunden gespielt und mir eine Meinung über das Spiel gebildet.

[Die Kurze Bewertung ist unten zu finden]

In GTA 5 geht es mal wieder darum Geld auf verschiedene Arten zu verdienen. Im Mittelpunkt des Spiels sind die großen Raubzüge (Heists), welche die drei Hauptcharaktere machen können. Dadurch kann man viel Geld verdienen. Zunächst muss man die Heists selber planen, d.h. man entscheidet ob man aggressiv oder taktisch vorgeht und man entscheidet ebenfalls über seine Teammitglieder. Natürlich gibt es je nach Heist eine andere Vorgehensweise. Alle Heists, die ich gespielt habe sind spaßig. (Ich habe mich meistens für die taktische Variante entschieden.) Der Wechsel zwischen den Charakteren, egal ob während einer Mission oder bei weiter Entfernung außerhalb von einer Mission, ist schnell.

Es gibt noch viele andere Elemente  in dem Spiel, wie Taxi-Missionen, Transporter jagen, Rennen fahren, Drogen liefern, 12 Immobilien kaufen um Geld zu Verdienen … Die Vielfältigkeit des Spiels fällt bei der Anzahl der Radiosender (17) auf.

In einem so großen Spiel mit einer sehr großen Spielwelt schleichen sich auch Spielfehler (Bugs) ein. Dennoch konnte ich bis auf einen Ladefehler (meine PS3 ist sehr alt) keine Anzeichen von Schwäche erkennen. Die Steuerung wurde von den vorherigen Spielen leicht verändert. Ein paar Tastenbelegungen sind anders geworden im Vergleich zu GTA 4, die Helikoptersteuerung ist verbessert worden. (Ich konnte in GTA 4 nur schwer einen Helikopter landen.) Leider ist die Fahrzeug- und Flugzeugsteuerung etwas schwammig geworden.

Ich komme zum Fazit:

Steuerung    4,2

Grafik       4

Spaß         4,5

Musik        5

Vielfalt     5

KI           5

Story       4

Gesamtbewertung 4,5 / 5

 

Es ist sehr gut für GTA-Spieler und andere Verfolgungs- und Gangsterfans.

Getestet auf der PS3

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

humble bundle – günstig Spiele kaufen

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Bis zum 27.08.13 kann man auf der Seite humblebundle.com das “Origin Bundle” kaufen.

In den Origin Bundle ist Dead Space 1,Burnout Paradise, Crysis 2, Mirror’s Edge, Dead Space 3 Medal of Honor. Wenn man mehr als den Durchschnitt bezahlt (5$) bekommt man Battelfield 3 und The Sims 3 gratis dazu. Mehr als 1.3 Mio haben bereits bezahlt.

humblebundle.com ist eine amerikanische Seite, bei der man nicht die Spiele bezahlt, sondern man spendet eine Betrag seiner Wahl. Hier kannst du dich entscheiden ob du das Geld der Seite spendest oder anderen amerikanischen Organisationen. Meistens findet man auf dieser Seite gute alte PC Spiele.

Ich finde es eine sehr gute Methode günstig an spiele zu kommen. Deshalb habe ich bei dieser Seite schon andere Spiele gekauft.

https://www.humblebundle.com/ ist die beste Seite für einen Gamer wie mich.

The Last of us – Test/Kritik

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Das Spiel The last of us” sieht gut aus, hat eine gute Story …

Es gibt viele Berichte die nur die positiven Seiten von The last of us bewundern. Das Spiel hat aber auch schlechte Momente. Am Anfang gab es den schwebenden Holzbalken, später mehrere Szenen, bei denen man unendlich viel Motion hatte und eine schlechte KI von den menschlichen Gegnern erfuhr. Bei diesen Spiel muss man überhaupt nicht schleichen können um schwierige Passagen zu meistern. (Gespielt auf schwer.)

Zum Glück ist das Aussetzen der KI eine Seltenheit.

Das Spiel lebt durch die Atmosphäre, deshalb sollte es niemand spielen, der die Zeichensequenzen überspringt. Ich bin ein großer Uncharted-Fan und finde The last of us ein sehr gutes Spiel. Es gibt keine Endnote, weil man es schlecht mit anderen Spielen vergleichen kann. Wenn du auf Atmosphäre in Spielen stehst und Zombie-Spiele magst ist The Last of  us gut. (PS3 Exklusiv Titel)

 
Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: