Archiv für Karllie erklärt

IP-Adresse – IPv6 [KE]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Die Abkürzung IP steht für Internetprotokoll. Durch das Internetprotokoll bekommt jedes Gerät (Smartphone, PC, Tablet) eine Adresse zugewiesen. Mithilfe der IP-Adressen kann die Datenverteilung organisiert werden. Aus diesen Grund sollen keine 2 Geräte die selbe IP-Adresse verwenden. Durch die steigende Anzahl an Geräten, welche mit den Internet verbunden werden beraucht man mehr IP-Adressen. Hier sprechen Experten von IPv6. Sie meinen, dass IPv6 IPv4 ablöst.

IPv4 hat “nur” 4.294.967.296 mögliche Adressen. IPv6 hingegen hat viel mehr mögliche Adressen, somit ist es möglich einen Gerät eine feste IP Adresse zu geben. Datenschützer kritisieren dies, weil über die feste IP Adresse die Anonymität im Internet zerstören würde. Die Entwickler von IPv6 kontern mit der “Privacy Extension”. Dies bedeutet, dass die letzten 8 Stellen der IPv6 Adresse regelmäßig geändert werden.

Hier kannst du herausfinden ob du schon eine IPv6 Adresse hast.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Defragmentieren

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Auf einer Festplatte oder einer SSD werden Daten unordentlich gespeichert. Somit können Fragmente (Teile) einer Datei an verschiedensten Stellen auf der HDD/SSD sein. Um diese zu suchen benötigt der Rechner Zeit. Somit wird die Lesegeschwindigkeit der HDD/SSD langsamer. Um dies zu verhindern defragmentiert man die HDD/SSD und setzt somit die einzelnen Fragmente einer Datei hintereinander. Somit muss der Rechner bei den Lesen einer Datei nicht mehr jedes Fragment einzeln suchen. Das Defragmentieren dauert lang. Während des Defragmentieren soll man nicht auf das Speichermedium zugreifen.

Wichtig: Hersteller sagen, dass man eine SSD nicht defragmentieren soll. Die SSD kann beschädigt/zerstört werden.

Was ist eine SSD? [KE]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Eine SSD (Solid-State-Drive) ist ein Dauerhafter Speicher durch Halbleiterbausteine. Hier sind im Gegensatz zu einer Festplatte (HDD), keine Beweglichen Teile enthalten.

Vorteile gegenüber der Festplatte ist eine mechanische Robustheit, schnelle Lesegeschwindigkeit (3-8 mal so schnell) und keine Geräuschentwicklung. (Bei modernes Festplatten hört man fast nichts.) SSD gelten als anfälliger für ausfälle und Systemabstürze, was ich noch nie erlebt habe. SSD haben je nach Qualität eine sehr kurze Lebenszeit. Festplatten sind langlebiger als die SSD die auf den Markt sind. Vielleicht ädert sich dies noch. Eine SSD ist viel teurer als eine vergleichbare Festplatte. Es wird empfohlen eine Hybridfestplatte zu verwenden. Dies ist eine Kombination aus einen SSD und einer HDD in einen Gerät.

Wichtig: Eine Defragmentierung ist nicht notwendig. Die Hersteller raten von der Defragmentierung der SSD ab. Die SSD kann dadurch beschädigt werden.

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Was ist eine HDD? [KE]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Eine HDD (hard disk drive) oder HD (hard disk) ist eine Festplatte. Die Festplatte ist ein wichtiges Speichermedium der Heutigen Zeit. Die Kapazität überschreitet bereits 2 TByte (Terabyte). Sie wurde 1956 von der Firma IBM (International Business Machines Corporation) erfunden.  Man speichert Daten auf die Oberfläche, der im Platteninneren rotierender Scheiben. Die hartmagnetische Beschichtung  der Plattenoberfläche wird magnetisiert. Somit wird ein dauerhafter Speicher in Form von magnetischen Ausrichtungen gespeichert. Das Auslesen der Information erfolgt durch ein “lesen” der Magneten.

Festplatten sind empfindlich gegenüber Erschütterungen und Kratzern. Festplatten sind mit ihren Preis von wenigen ct pro GByte (Gigabyte)  ein sehr günstiges Speichermedium.

Bit, Byte, Kilobyte [KE]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Egal ob man eine Festplatte kaufen will,
einen Artikel in einem Computermagazin lesen will oder bei Google Mail ein Benutzerkonto anlegt: Überall wird von Kilo-, Mega-, Giga- oder sogar Terabyte erzählt. In dieser Ausgabe von “Karllie erklärt” zeigt Karllie anhand ganz einfacher Beispiele, was es mit diesen Wörtern auf sich hat.
Viel Spaß!
Ein Bit ist eine Binärziffer. 8 Bit sind ein Binärwort (Byte).

Der Binärcode in dem jedes Programmieren anfängt gibt es nur 0 und 1. Dieser Code ist wird sehr komplex. Deshalb gehe ich nicht näher darauf ein. Um die verschriebenen Bezeichnungen der größe einer Datei zu verstehen muss man wissen wie viel Byte ein Kilobyte ist. Hier ist nun eine Ansicht von Byte bis zu Terabyte.

1024 Byte sind ein Kilobyte (KB).

1024 KB sind 1 Megabyte (MB).

1024 MB sind 1 Gigabyte (GB).

1024 GB sind ein Terabyte (TB).

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

%d Bloggern gefällt das: