Archiv für Google-Trend-Analyse

Der bigbig Döner (ausprobiert)

Dieser phimemArtikel ist von bobobo

Hallo da bin ich wieder nach einem ( über ) halben Jahr Abstinenz. Und melde mich solgleich mit einem leckeren Artikel zurück. Und wie der Titel vermuten lässt geht es um eines der Lieblingsfastfoods bei uns in Almanya (Deutschland). Da die Mitglieder des Phimemablogs regelmäßig zusammenkommen und immer wieder “neue” kulinarische Kreationen ausprobieren haben wir uns mal an einem Klassiker versucht. Und zwar dem Döner (Leider in der Realität immer viel zu klein). Da wir vergleichsweise zu anderen Normalbürgern deutlich größere Portionen an Nahrung verschlingen dachten wir an einen nun….. etwas größeren Döner. Wie dem auch sei haben wir beschlossen regelmäßig (wenns denn klappt) unsere Kulinarischen Spezialitäten euch zu präsentieren. Bitte nicht nachmachen. Ach ja für diejenigen, die nicht wissen was ein Döner ist biete ich einen Link an : https://www.google.de/search?q=D%C3%B6ner&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi4qM6io4zKAhVH7g4KHbnvAV0Q_AUICCgC&biw=1366&bih=633

Die folgenden Schritte verhalfen uns zum bigbig Döner :

Schritt 1 : Zutaten kaufen

Die Zutatenliste für vier Personen : 2 Fladenbrot, 1. Gurke, 2 Paprikas, Creme Fraiche, Ayran, milder Yogurt, Aubergine, 2 Tomaten, 2 Zwiebeln, Knoblauch und 1 Kilo Rinderkebabfleisch

Die Zutatenliste für vier Personen : 2 Fladenbrote, 1. Gurke, 2 Paprikas, Creme Fraiche, Ayran, milder Yogurt, Aubergine, 2 Tomaten, 2 Zwiebeln, Knoblauch, 500g Hirtenkäse und 1 Kilo Rinderkebabfleisch

Schritt 2 : Verarbeiten der Zutaten

Hirtenkäse würfeln

Hirtenkäse würfeln

Zwiebeln zerhacken

Zwiebeln zerhacken

Knoblauch so klein wie möglich schneiden

Knoblauch so klein wie möglich schneiden

das andere Grünzeugs wird zerlöeinert......

das andere Grünzeugs wird zerkleinert…….

 

und anschließend gedünstet

und anschließend gedünstet

die Fladenbrote werden halbiert und im Ofen erwärmt

die Fladenbrote werden halbiert und im Ofen erwärmt

die Soße macht ihr, indem ihr Ayran, Creme Fraiche, Yogurt, Knoblauch, Salz und Kräuter je nach Wunsch vermischt

die Soße macht ihr, indem ihr Ayran, Creme Fraiche, Yogurt, Knoblauch, Salz und Kräuter je nach Wunsch vermischt

Das Fleisch kocht ihr in einer Pfanne bis ihr das Gefühl habt, dass es genießbar ist.

Schritt 3 : Herrichten und genießen

Schön sauber und ordentlich ( was ein Aufwand für ein Foto )

Schön sauber und ordentlich ( was ein Aufwand für ein Foto )

 

Nun habt ihr alle nötigen Vorraussetzungen einen bigbig Döner herrzustellen

Nun habt ihr alle nötigen Vorraussetzungen einen bigbig Döner herrzustellen

Seid aber besser enthaltsam beim befüllen des Brotes

Seid aber besser enthaltsam beim befüllen des Brotes

So einfach kann mein einen Döner selbst machen. Ich wollte nur zeigen wie einfach Jedermann und jede Frau selbst einen Döner machen können, daher habe ich diesen Artikel knapp gehalten und ausschließlich Bilder verwendet. Dieser Beitrag ist nur ein Vorschlag und nicht das Nonplusultra. Ich erhebe weder wissenschaftliche noch formale Vollständigkeitsansprüche. Auf eventuelle Schnittwunden oder Rauchentwicklung bei der Zubereitung übernimme ich keine Verantwortung.

Vielen Dank

bobobo

 

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.
Wir sind auf FacebookTwitter und Tumbler.
phimemaTV gibt es auf Twitch.

Das interessiert Deutschland: Google Trends phimemAnalyse #3 (Mann von Bagger erschlagen!)

Mehr als die Hälfte des Jahres 2014 ist schon wieder vorbei und wie mir gerade auffiel, habe ich dieses Jahr noch keine einzige Google Trend-Analyse gestartet. Mein letzter Artikel diesbezüglich stammt sogar aus dem November 2013. Allerhöchste Zeit also, die Serie mit Teil 3 fortzusetzen und somit sicherzustellen, dass sie es überhaupt verdient, Serie genannt zu werden. Immerhin war meine Intention vor 10 Monaten, regelmäßig die deutschen Suchtrends zu analysieren.

Fangen wir also an mit dem heute meist gesuchten Begriff bzw. Namen: Das wäre “Axel Stoll” mit 10.000 Anfragen (ich muss feststellen, dass heute entweder ein sehr langweiliger Tag ist oder niemand seine Zeit auf Google verbrachte). Ein Klick auf die Google-Suche nach diesem Namen offenbarte mir, dass es sich hierbei um einen kürzlich verstorbenen Nazi-Verschwörungstheoretiker handelt, der Theorien wie die, dass die Arier von einem fernen Planeten stammen und die Erde ein Strafplanet ist, vertrat. Weitere seine Behauptungen waren etwa, dass der Mond in reichsdeutscher Hand , die Sonne kalt, die Erde hohl und allgemein geltende Gesetze der Physik ungültig seien. Außerdem vertrat er die Theorie, die Nazis hätten im zweiten Weltkrieg Flugscheiben genutzt und hätten unter anderem den Pluto bereist.
Jedenfalls wurde er mit diesen Theorien eine Internetberühmtheit. Ich kann nur hoffen, dass die vielen Suchanfragen auf Unwissen oder Entsetzen über seine Person zurückzuführen sind. Ein Verlust ist er allemal nicht.
Verweis

Damit also weiter zu “Philipp Brammer” mit ebenfalls 10.000 Aufrufen, dem nächsten Namen der mir nichts sagt. Er ist Schauspieler und wurde vor allem für seine Rolle in der Lindenstraße vor nunmehr 10 Jahren bekannt und wird seit einer Bergtour, zu der er sich alleine aufgemacht hat, vermisst. Mehr kann ich hierzu wirklich nicht sagen, außer vielleicht weitere seiner Auftritte (sein letzter war bei Aktenzeichen XY) aufzuzählen. Eine kleinere Fanbasis hat er den Suchanfragen nach zumindest.
Verweis

Auf Platz 3 mit wiederum 10.000 Anfragen steht mit “Miranda Kerr” ein mir nicht ganz unbekannter Name. Das Model hat anscheinend auf einer Escada-Show in München, bei der es sein eigenes Parfüm vorstellte, seine Fans entzückt und ergatterte somit noch ein Platz auf dem Trendchen Treppchen. Sorry, Bilder enthalte ich vor!
Verweis

Denn es geht noch weiter mit dem nicht ganz abgeschlagenen Platz vier mit – wer hätte es gedacht? 10.000 Suchanfragen! Ärgern um den vierten Platz wird sich niemand, denn es ist der einzige Suchtrend heute, der kein Name ist. Gesucht wurde vielmehr nach “Cold Water Challenge”. Wieder ein Begriff, der mir zuerst nicht viel sagte. Das wird allerdings vielen so gegangen sein, denn anders kann ich mir den Suchtrend nicht erklären.
Bei einer Cold Water Challenge handelt es sich um eine Herausforderung von Vereinen untereinander. Es nominiert jeweils ein Verein einen anderen Verein, der dann mit kaltem Wasser etwas anstellen soll und davon ein Video ins Internet stellt. Macht ein Verein dies nicht, muss er für den nominierenden Verein eine Grillparty veranstalten. Entstanden sind hier etwa Videos von “Menschen-Waschanlagen” oder Trinkspielen. Damit mag der Anlass für diesen Trend ganz lustig klingen, was aber täuscht. Denn Anlass für die Suchen war wahrscheinlich ein Vorfall im Münsterland, bei dem sich ein Kegelverein mit einer Baggerschaufel voll mit 2000 Liter Wasser übergießen lassen wollte. Dumm nur, dass der Bagger dieses Gewicht wohl nicht aushielt und die Schaufel vornüber auf den voll besetzten Biertisch kippte, an dem die Vereinsmitglieder saßen. Ein Familienvater starb, weitere wurden schwer verletzt.
Verweis

Das sind alle Trends für heute und ich beende diesen Artikel mit einer Schweigeminute für die Familie des verstorbenen und kann nur hoffen, dass solche Nominierungen damit ein Ende haben.

Das interessiert Deutschland – Google Trends phimemAnalyse #2 – (GTA Online funktioniert nicht!)

Nachdem ich vor etwa einem halben Monat die Google Trends entdeckt und schon eine erste Analyse rausgehauen habe, bei der ich ja schon ankündigte, solche Analysen nun öfter zu machen, kommt heute Teil 2 dieser sehr aussagekräftigen Google Trend-Analyse. Da Google die in Deutschland mit Abstand am meisten genutzte Suchmaschine ist und mittlerweile fast jeder nach Antworten “googelt”, kann man sehr gut ablesen, was denn Deutschland so interessiert.
Und so habe ich mir auch heute, am Tag nach dem Tag der deutschen Einheit, einmal wieder diese Trends angeschaut.
Diesmal allerdings die vom 1. Oktober, da aktuellere Daten noch nicht verfügbar sind. Ich denke allerdings, dass dieser Tag schon sehr interessant ist.

Dann fange ich einmal an mit dem meist gesuchten Begriff, den, wenn ich mich nicht ganz irre, auch ich mehrmals gesucht habe.

Er lautet “GTA 5 Online geht nicht” – Und dass das so viele Leute suchten, ist mir auch kein besonderes Rätsel. Schließlich war das Spiel in ganz Deutschland ausverkauft und brachte einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar. Dass die Online-Variante, die seit 1. Oktober verfügbar war, nicht funktionierte, ist angesichts dieser Zahlen kein Wunder, und doch wollte natürlich jeder sofort dabei sein, was dann schließlich die Rockstar-Server zum Einsturz brachte und mehrere Tausend Deutsche dazu, nach einer Lösung zu googeln. Mittlerweile funktioniert es jedoch ganz gut und mein persönlicher Bericht zu GTA 5 und GTA 5 Online wird bald folgen.

Fast gleich oft gesucht, und auch das kein großes Wunder angesichts des GEMA-Terrors hier in Deutschland, wurde “VEVO”. Vevo ist ein neuer Videodienst aus den USA, der sich in jahrelangen Verhandlungen mit der GEMA einigen konnte und zu Sony gehört. Man kann hier also auch in Deutschland Musikvideos von Lady Gaga und Co. anschauen, die bei YouTube (noch) gesperrt sind. Das ganze ist kostenlos und finanziert sich durch Werbung. Für mich ist das ganze dank Proxys keine Option, allerdings sicherlich für viele Deutsche, die vorher nach “GEMA umgehen” googelten eine tolle Möglichkeit, ganz legal ihren Stars beim Singen zuzusehen.

“Schalke 04″ war dann wohl für viele die Überraschung des Tages, als sie in Basel dank Julian Draxler mit 1:0 gewannen. Die 20.000, die hiernach gesucht haben, waren aber wohl alle Schalke-Fans.

“Neues aus der Anstalt” ist ebenso oft gesucht worden, eine Fernsehsendung, die bald zum letzten Mal mit den beiden bisherigen “Hauptakteuren” Urban Priol und Erwin Pelzig ausgestrahlt wird. Ob diese Suche jetzt aus Trauer heraus erfolgte oder ob man sich erkundigen wollte, um was es in dieser noch nie gesehenen Sendung eigentlich geht, ist natürlich aus dieser Suche nicht herauszulesen. Ich selbst habe die Sendung auf jeden Fall nie gesehen, auch wenn ich sie eigentlich immer einmal anschauen wollte, nachdem ich Anfang des Jahres Urban Priol im Mannheimer Rosengarten live erleben durfte und wirklich begeistert war.
Auf jeden Fall wünsche ich de beiden viel Erfolg weiterhin und Max Uthoff und Claus von Wagner wünsche ich viel Erfolg beim Weiterführen der Sendung (auch wenn ich von beiden noch nie gehört habe).

“Unterbreizbach” war wohl an diesem Tag in ganz Deutschland die größte Nachrichtenmeldung, nachdem im dortigen Bergwerk nach einer gewaltigen Explosion 3 Arbeiter gestorben waren. Hier muss man eigentlich nicht fragen, wonach gesucht wurde, solche Unglücke betreffen immer viele Leute, vor allem natürlich Leute aus dem Umfeld der Gestorbenen. Für mich war an der Meldung vor allem interessant, dass es in Deutschland überhaupt noch Salzbergwerke gibt.

Außerdem noch gesucht wurde nach “Loewe”, einem deutschen TV-Hersteller, der nun Insolvenz angemeldet hat, was ich komischerweise erst durch die Google Trends erfuhr. Hier hoffe ich nur, das der Name dieser Firma nicht aus deren Unbekanntheit heraus gesucht wurde, denn Loewe ist ein wirklich sehr qualitativ hochwertiger Hersteller, der vor allem mit der von meinem Opa hoch gelobten “Bild-in-Bild-Funktion”, bei der man bei Werbung einfach Umschalten kann und sieht, wann es weiter geht, bekannt wurde.Ich hoffe, es findet sich ein guter Investor, der mit dem entsprechenden Marketing noch einmal etwas aus dem Unternehmen rausholen kann.

Zuletzt noch gesucht- “Hart aber fair”. Hierzu kann ich nun nicht besonders viel sagen, da ich die Sendung nicht gesehen habe. Dass diese Suche aber in den Trends auftaucht, zeigt, dass es einige Zuschauer gab. Das Thema war “Wer soll das alles bezahlen” und es ging natürlich um die Politik. Ich denke, das Thema sagt hier alles.
Und damit war es das auch schon wieder mit Teil 2 meiner Google-Trend-Analyse. Ich hoffe, sie gefällt euch und würde mich auch über Feedback freuen.
Gerne auch an kontakt@phimema.de

Das interessiert Deutschland: Die Google Trends phimemanalyse #1 (Marcel Reich-Ranicki ist tot!)

Richtig erschrocken bin ich gerade, als ich die schon seit einiger Zeit verfügbaren Google Trends aufrief: Als ich dort sah, dass heute in Deutschland der häufigste Suchbegriff “Marcel Reich-Ranicki” war und danach auf den ersten Link der Google-Suche klickte, erfuhr ich, dass er heute verstorben ist. Schockiert war ich nicht nur durch seinen Tod, sondern auch dadurch, dass dieser Trend bedeutet, dass anscheinend sehr viele Deutsche diesen wichtigen Literaturkritiker nicht kennen. Und es war das erste Mal, dass ich solch eine Neuigkeit nicht durch das Radio, den Fernseher oder Twitter bzw. Facebook erfuhr, sondern durch Google Trends. Und das bei meinem ersten Aufrufen der Seite, da ich über sie erst heute auf stadt-bremerhaven.de, meinem Lieblingsblog, erfahren habe.

Angesichts dieser Tatsache und der interessanten Informationen, die man aus solchen Trends ziehen kann, habe ich vor, immer wieder in regelmäßigen Abständen über diese Trends zu informieren und sie zu anlaysieren.

Heute außerdem noch oft gesucht:

  • Léon Foucault (wegen des Google Doodles)
  • David Hasselhoff (weil er aus dem Promi Big Brother-Camp geflohen ist und sich nun halb Deutschland den Kopf darüber zerreißt, ob seine Aussage wahr ist, er habe dies wegen seines kranken Vaters getan, angespornt wahrscheinlich durch Bild.de) Mag jeder für sich selbst entscheiden, was das über Deutschland aussagt ;)
  • Wann kommt Ios 7 (klar, halb Deutschland freut sich auf das neue OS von Apple – ich nur nicht, weil ich den Jailbreak habe – und natürlich fragt man dann Google mit einer ganzen Frage, zumindest 20.000 taten dies. Dass es eigentlich iOS und nicht Ios heißt, sei dahingestellt.)
  • Weißensee (hier jetzt eine Serie, die ich selbst ehrlich gesagt auch nicht kenne. Sie scheinen aber entweder viele zu kennen oder es sind einfach viele so neugierig wie ich und wollen herausfinden, was es mit diesem neuen ARD-Blockbuster auf sich hat)

Damit wäre meine erste Google-Trend-Analyse auch schon vorüber. Ich hoffe, sie gefällt euch und wer auch einmal reinschauen will, was Deutschland so denkt, der klicke hier.

%d Bloggern gefällt das: