Aufrunden, bitte!

Immer häufiger bemerke ich bei spontanen Einkäufen diese neuen Aufkleber an den Kassen, vor allem in Drogeriemärkten. Unter dem Motto „Aufrunden bitte“ werden Käufer geboten, die ohnehin nervigen Centbeträge der zweiten Stelle nach dem Komma doch lieber an karitative Projekte zu spenden. Kauft man also eine Packung Kaugummis für 79 Cent, bezahlt man 80 Cent und 1 Cent geht dann etwa an hilfsbedürftige Menschen. Eigentlich hört sich diese Idee doch prima an: Wie oft hat man sich nicht schon aufgeregt über die ganzen kleinen roten Münzen, die einem in der Tasche herumklimpern und anstatt dass man sie ausgibt, vermehren sie sich auch noch. Wäre es nicht prima, wenn die ältere Frau an der Supermarktkasse statt den paar Cent, die ihr fehlen, um den Einkauf zu bezahlen, einfach einen winzigen Betrag an arme Menschen spendet, um nicht minutenlang in ihrem übergroßen Portemonnaie herumzukramen und dabei die halbe Schlange hinter sich zu verärgern? Wären die paar roten Münzen, die man bei fast jedem Einkauf raus bekommt und die dann am Boden von Handtaschen, neben Gullideckeln oder in tiefen Hosentaschen vor sich hin rosten, nicht besser bei einer gemeinnützigen Hilfsorganisation aufgehoben?

Es fragt sich bloß, ob genug Menschen bereit sind, bei dieser Aktion mitzumachen, geschweige denn, ob sie denn in ihrer Hektik überhaupt auf diese aufmerksam werden.

Ein Kompromiss wäre meiner Meinung nach, in dieser Hinsicht einmal in andere Länder zu schauen, etwa Finnland. Hier sind Beträge unter 5 Cent bereits seit längerer Zeit weitgehend abgeschafft. Wenn man ein ähnliches Konzept, verbunden mit der „Bitte Aufrunden“-Aktion, an deutschen Kassen einführt, könnte somit vielen Hilfsbedürftigen geholfen werden. Und den einzelnen Verbraucher würde dies nur mit einigen Euro mehr pro Jahr belasten.

Noch eine Idee wäre aber beispielsweise, dieses Geld nicht nur an einige hilfsbedürftige Menschen, sondern direkt an ein ganzes hilfsbedürftiges Land zu geben. Und damit meine ich jetzt nicht etwa den Jemen oder Somalia, sondern ein Land, welches in letzter Zeit stark in den Medien vertreten ist und gar nicht soweit entfernt von Deutschland: Griechenland. Seit einiger Zeit zahlt Deutschland nun schon mehrere Milliarden an Griechenland und es wird immer mehr gefordert. Da wäre es doch keine schlechte Idee, die „Bitte Aufrunden“-Aktion in unser Grundgesetz aufzunehmen und mit den somit jährlich zusammenkommenden Milliardenbeträgen etwas für unsere Mitmenschen zu tun. Egal, ob an Griechenland oder an AIDS-Kranke in Afrika.

Aufrunden-Bitte-Logo

10 Kommentare

  1. Everything is very open with a really clear explanation of the issues. It was truly informative. Your site is useful. Thanks for sharing!|

  2. the feed sagt:

    This website was… how do I say it? Relevant!! Finally I have found something that helped me. Kudos!|

  3. thefeed sagt:

    I’ve been browsing online more than 4 hours today, yet I never found any interesting article like yours. It is pretty worth enough for me. Personally, if all website owners and bloggers made good content as you did, the internet will be a lot more useful than ever before.|

  4. the feed sagt:

    Definitely consider that that you stated. Your favourite reason seemed to be at the net the easiest factor to take into account of. I say to you, I definitely get irked whilst folks think about issues that they just don’t understand about. You controlled to hit the nail upon the top as neatly as defined out the whole thing without having side-effects , other folks can take a signal. Will likely be back to get more. Thank you|

  5. the feed sagt:

    Useful info. Fortunate me I found your web site by chance, and I’m stunned why this coincidence didn’t came about in advance! I bookmarked it.|

  6. feed sagt:

    This is a topic that is near to my heart… Thank you! Exactly where are your contact details though?|

  7. feed sagt:

    You could definitely see your expertise within the article you write. The world hopes for even more passionate writers like you who aren’t afraid to mention how they believe. All the time follow your heart.|

  8. thefeed sagt:

    Magnificent beat ! I would like to apprentice whilst you amend your website, how can i subscribe for a blog website? The account helped me a applicable deal. I were tiny bit familiar of this your broadcast provided vibrant clear concept|

  9. feed sagt:

    If some one needs to be updated with hottest technologies then he must be pay a visit this web page and be up to date everyday.|

  10. berkey sagt:

    For newest information you have to visit the web and on internet I found this site as a finest web site for most up-to-date updates.|

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: