kostenlos und besser als Fraps – Tipps für Let’s Player

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Let’s Player suchen immer nach besseren Aufnahmeprogrammen. Das berühmteste ist Fraps. Aber Fraps erzeugt Riesige dateien. Ebenfalls muss die Kommentar(ton)spur separat aufgenommen werden. An besten mit Audiacity. Ein zusammenspiel mit Fraps und Audiacity ist aus diesen Grund unerlässlich. Man muss sein Let’s Play schneiden, synchronisieren und rändern. Das alles kann uns ab jetzt erspart werden.

Die Open Broadcaster Software ist in erster Linie für Streamer. Der Content soll sofort gestreamt werden, deshalb ist es unpraktisch, wenn man alle Zwischenschritte noch manuell ausführen muss. Das Programm nimmt das Spiel auf indem man diesen Programm mitteilt welchen Prozess es aufzeichnen soll. Deshalb ist diese Software viel mehr als nur was für Gamer.

Man kann auch die Stream Funktion abschalten. Das Programm ermöglicht nun für die Aufnahmen von LPs um die Folgen danach direkt hochzuladen.

Der Link: https://obsproject.com/download

Eine kleine Anleitung

Das interessiert Deutschland: Google Trends phimemAnalyse #3 (Mann von Bagger erschlagen!)

Mehr als die Hälfte des Jahres 2014 ist schon wieder vorbei und wie mir gerade auffiel, habe ich dieses Jahr noch keine einzige Google Trend-Analyse gestartet. Mein letzter Artikel diesbezüglich stammt sogar aus dem November 2013. Allerhöchste Zeit also, die Serie mit Teil 3 fortzusetzen und somit sicherzustellen, dass sie es überhaupt verdient, Serie genannt zu werden. Immerhin war meine Intention vor 10 Monaten, regelmäßig die deutschen Suchtrends zu analysieren.

Fangen wir also an mit dem heute meist gesuchten Begriff bzw. Namen: Das wäre “Axel Stoll” mit 10.000 Anfragen (ich muss feststellen, dass heute entweder ein sehr langweiliger Tag ist oder niemand seine Zeit auf Google verbrachte). Ein Klick auf die Google-Suche nach diesem Namen offenbarte mir, dass es sich hierbei um einen kürzlich verstorbenen Nazi-Verschwörungstheoretiker handelt, der Theorien wie die, dass die Arier von einem fernen Planeten stammen und die Erde ein Strafplanet ist, vertrat. Weitere seine Behauptungen waren etwa, dass der Mond in reichsdeutscher Hand , die Sonne kalt, die Erde hohl und allgemein geltende Gesetze der Physik ungültig seien. Außerdem vertrat er die Theorie, die Nazis hätten im zweiten Weltkrieg Flugscheiben genutzt und hätten unter anderem den Pluto bereist.
Jedenfalls wurde er mit diesen Theorien eine Internetberühmtheit. Ich kann nur hoffen, dass die vielen Suchanfragen auf Unwissen oder Entsetzen über seine Person zurückzuführen sind. Ein Verlust ist er allemal nicht.
Verweis

Damit also weiter zu “Philipp Brammer” mit ebenfalls 10.000 Aufrufen, dem nächsten Namen der mir nichts sagt. Er ist Schauspieler und wurde vor allem für seine Rolle in der Lindenstraße vor nunmehr 10 Jahren bekannt und wird seit einer Bergtour, zu der er sich alleine aufgemacht hat, vermisst. Mehr kann ich hierzu wirklich nicht sagen, außer vielleicht weitere seiner Auftritte (sein letzter war bei Aktenzeichen XY) aufzuzählen. Eine kleinere Fanbasis hat er den Suchanfragen nach zumindest.
Verweis

Auf Platz 3 mit wiederum 10.000 Anfragen steht mit “Miranda Kerr” ein mir nicht ganz unbekannter Name. Das Model hat anscheinend auf einer Escada-Show in München, bei der es sein eigenes Parfüm vorstellte, seine Fans entzückt und ergatterte somit noch ein Platz auf dem Trendchen Treppchen. Sorry, Bilder enthalte ich vor!
Verweis

Denn es geht noch weiter mit dem nicht ganz abgeschlagenen Platz vier mit – wer hätte es gedacht? 10.000 Suchanfragen! Ärgern um den vierten Platz wird sich niemand, denn es ist der einzige Suchtrend heute, der kein Name ist. Gesucht wurde vielmehr nach “Cold Water Challenge”. Wieder ein Begriff, der mir zuerst nicht viel sagte. Das wird allerdings vielen so gegangen sein, denn anders kann ich mir den Suchtrend nicht erklären.
Bei einer Cold Water Challenge handelt es sich um eine Herausforderung von Vereinen untereinander. Es nominiert jeweils ein Verein einen anderen Verein, der dann mit kaltem Wasser etwas anstellen soll und davon ein Video ins Internet stellt. Macht ein Verein dies nicht, muss er für den nominierenden Verein eine Grillparty veranstalten. Entstanden sind hier etwa Videos von “Menschen-Waschanlagen” oder Trinkspielen. Damit mag der Anlass für diesen Trend ganz lustig klingen, was aber täuscht. Denn Anlass für die Suchen war wahrscheinlich ein Vorfall im Münsterland, bei dem sich ein Kegelverein mit einer Baggerschaufel voll mit 2000 Liter Wasser übergießen lassen wollte. Dumm nur, dass der Bagger dieses Gewicht wohl nicht aushielt und die Schaufel vornüber auf den voll besetzten Biertisch kippte, an dem die Vereinsmitglieder saßen. Ein Familienvater starb, weitere wurden schwer verletzt.
Verweis

Das sind alle Trends für heute und ich beende diesen Artikel mit einer Schweigeminute für die Familie des verstorbenen und kann nur hoffen, dass solche Nominierungen damit ein Ende haben.

Was ich gerade (nicht) spiele: FarmVille 2

“Schon seit längerer Zeit spiele ich mit dem Gedanken, auch immer einmal wieder einen Artikel über Spiele zu schreiben, die ich gerade spiele. Denn eigentlich finde ich es sehr schade, wenn ich ein tolles Spiel spiele und dies niemandem wirklich mitteilen kann. Eigentlich ist dies auch der Grund, warum ich diesen Blog gegründet habe. Nur über Spiele habe ich bisher etwas wenig berichten, und das möchte ich nun ändern. Anfangen möchte ich mit einem Spiel, das ich zur Zeit am häufigsten Spiele.

Wie bei fast jedem Spiel, das ich spiele, ist es ein Spiel für das iPhone und der Name ist kein unbekannter: Das Spiel heißt FarmVille 2 und ist der Nachfolger des berüchtigten Facebook-Spiels, das auch ich vor ein paar Jahren einmal gespielt habe. Generell erinnert das Spiel stark an das schon länger verfügbare und starken Umsatz generierende Spiel “HayDay”, jedoch gefällt mir FarmVille 2 wesentlich besser.
Warum, darauf werde ich später noch einmal zurückkommen. Auch wenn ich dieses Spiel im Moment sehr häufig spiele, ist mir bewusst, dass ich es spätestens in 2 Monaten nicht mehr spielen werde. Das war bisher bei jedem Spiel, das ich gespielt habe so, und das finde ich auch gut. Denn es kommen immer wieder neue Spiele auf den Markt und ich habe ja auch noch anderes zu tun als den ganzen Tag zu spielen. Doch so lange ich FarmVille 2 noch spiele, möchte ich endlich einmal davon berichten.”

So begann mein Artikel, in dem ich vor 2 Monaten das Spiel FarmVille 2 vorstellen wollte. Im Schatten anderer phimema-Projekte begann er in unserem Archiv zu verstauben und mittlerweile ist mein FarmVille-Van wie erwartet verflogen. Das sogar schneller als ich dachte: Nur nach 2 Wochen machte das Spiel mir vom einen auf den anderen Tag keinen Spaß mehr und ich löschte es wieder von meinem iPhone.

Das zeigt mir, dass ich solche Artikel demnächst sofort veröfentlichen sollte und veranlasst mich zu einer neuen Serie: In (un)regelmäßigen Abständen möchte ich ab sofort einige der Spiele vorstellen, die mich in letzter Zeit am meisten begeistert haben. Dies sind vor allem kleinere Casual Games die im App Store reduziert angeboten werden und dann von mir getestet werden. Beginnen werde ich mit dieser Serie wahrscheinlich in ein paar Wochen (Da fällt mir ein, dass ich ja auch noch die Google-Trends-phimemAnalyse am Laufen habe. Ups!).

Doch um den eigentlichen Sinn dieses Artikels noch fortzuführen, hier trotzdem noch kurz ein paar Infos zu FarmVille 2, was mich daran anfangs begeisterte und wieso ich schrieb, es sei besser als Teil 1 auf Facebook und auch besser als HayDay:

- Das Pflanzen von Getreide sowie Obst und Gemüse basiert nicht wie bei HayDay auf Samen (was zu Frust führen konnte, wenn diese einem ausgingen), sondern auf Wasser, das leicht wieder an einem Brunnen auffüllbar ist
- Zumindest anfangs waren Gegenstände und Pflanzen relativ günstig, wodurch man schnell einige Level aufsteigen konnte und sein erstes virtuelles Geld verdienen konnte (mir ist natürlich bewusst, dass dies von den Entwicklern mit Absicht so entwickelt wurde, um Spieler zu binden)
- am weltweiten Markt kann man Produkte im Gegensatz zu HayDay Produkte auch zu HOHEN Preisen verkaufen, was einen nicht ständig wie ein armer Schlucker fühlen lässt.

Und es gab noch einige Gründe mehr, die mir jetzt allerdings nicht mehr einfallen und die wahrscheinlich sowieso keinen interessieren. Wer dennoch interessiert ist, kann sich das Spiel ja einmal im AppStore anschauen.

Bioshock – tauche ein [Test]

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Das Spiel Bioshock (2007) zählt zu den besten First Person Shootern der Spiele-Geschichte. Als ich es vor kurzem zu einem sehr günstigen Preis ergattern konnte, war es schnell durchgespielt (Mehr zu diesem Angebot am Ende des Artikels).
Rapture – eine Stadt unter Wasser

Das Szenario von Bioshock ist bis heute einzigartig. Eine Stadt für die Wissenschaft und Wirtschaft ist Rapture. Diese Stadt hat auch Probleme. Als Überlebender eines Flugzeugabsturzes findet man einen Leuchtturm durch den man in die Stadt gelangt. Die Atmosphäre des Spiels wird einen vor die Augen förmlich gepresst, wenn man Rapture zum ersten Mal sieht. Die musikalische Untermalung, ein beklemmendes Gefühl und permanente Gefahren machen die Stadt sowohl tot als auch lebendig. Das Spiel zeigt uns wie man ohne tausende Zwischensequenzen sowohl Action, Spannung und Furcht bei Spielern erzeugen kann.

 

ADAM – eine Spritze Erfrischung

Das Gameplay bei Shootern ist eigentlich ausgelutscht. Man denke an an Call of Duty. Damit darf man dieses Spiel nicht vergleichen. Bioshock ist ein Shooter, der nicht viel Wert auf die üblichen Verdächtigen legt (Pistole, Schrotflinte, Maschinengewehr und Granatwerfer). Die sogenannten Plasmide geben dem Gameplay sowohl taktische Tiefe als auch eine spielerische Frische/Würze in den Kämpfen. Je nach Kampfsituation muss man seine Spezialfähigkeiten anpassen. In feuchten Gebieten braucht man den Blitz, bei anderen Feuer und und und…   Ebenfalls kann man jede Maschine hacken, dadurch gehen entweder die Preise herunter oder man kann auch Gefolge in Form von Sicherheitsrobotern rekrutieren. Das erwähnte ADAM dient dazu, sich Upgrades zu holen. Dieses Element macht sinn, weil die Kämpfe zunehmend schwerer werden. Die Upgrades machen nicht nur storytechnisch Sinn, diese sind sogar ein wichtiger Teil der Geschichte.

 

Tauch unter

Atmosphäre. Das hat das Spiel allemal. Ein guter, zum Teil schlichter Soundtrack untermalt das Gefühl durch Ruinen zu laufen. Die Kombination von Soundtrack und der etwas anderen Erzählweise macht das Spiel zu einem einzigartigen Erlebnis der besonderen Art. Mir fehlen die Worte dieser Atmosphäre gerecht zu werden. Für alle, die Atmosphäre-Spiele lieben ist Bioshock eine Kaufempfehlung.

 

Fazit

Wir haben einen spaßigen, atmosphärischen Shooter mit viel Story. Wer keine oder wenig Story in Spielen mag wird hier keine Freude empfinden. Alle anderen sollten es sich mal überlegen ob sich dieses Spiel zu holen sollte. Zurzeit gibt es das Spiel auf Humblebundle für nur 1 $(bis zum 22.07.14).

 

Tabelle

Grafik                 8

Sound                9

Balance              7

Atmosphäre       10

Bedienung          9

Umfang               7

Handlung            9

Kampfsystem     10

Items                   8

 

Gesamt  77 / 90

 

Far Cry – Die Legende erstrahlt im neuen Glanz [Test]

Nachdem wir nun versuchen auch einmal einige Let´s Play´s in unser Sortiment der Artikel mit reinzubringen, fiel mir spontan ein einigen vielleicht unbekannter Klassiker ein.

Ende Oktober 2008 wurde das Spiel veröffentlicht, und wurde von vielen Spiele-Testern als Überdurchschnittlich gut bewertet.

Der Vorgänger weist mit diesem Teil große Differenzen auf.

Mittlerweile sind die Entwickler bei dem 3.Teil angekommen, der 4. soll ab dem 18.11.20014 in den Deutschen Läden stehen.

Das Spiel Far Cry 2 ist mir in den Sinn geschossen, um einmal ein außergewöhnlichen Shooter vorzuführen. Vielleicht haben die einen oder anderen von euch es schon einmal gespielt. Ich kann euch nur meine Meinung sagen: eines der besten Spiele, die dem Shooter-Genre angehören. Besonders ist die Story, die in den meisten Shootern  einfach zu flach gehalten wird, wenn es überhaupt eine nennenswerte gibt.

Im Allgemeinen geht es um einen Söldner, der in einem fiktiven Land versucht seine Aufträge auszuführen. Der Schauplatz ist ca. 50 km² groß, was man ernsthaft zu spüren bekommt, wenn keine Transportmittel in der Umgebung sind. Weiterhin soll es in Afrika spielen, was Aufgrund der Gegebenheiten durchaus so stimmen könnte.

Desweiteren gibt es 4 Parteien in diesem Land. Die UFLL sowie die APR sind verfeindete Lager, die dem Spieler Aufträge anbieten. Die Söldner sind kaum nennenswert, da sie am Hauptgeschehen zwar teilhaben, aber nicht so wirklich eingreifen, oder den lauf der Geschichte verändern. Auch sind sie zahlenmäßig ganz weit abgeschlagen, da ihnen kaum 2 Hand voll Söldner angehören. Ein weiteres Lager wird durch “Der Schakal” gebildet. Alle Parteien sind untereinander verfeindet, weshalb man kaum einen Freund auf der Karte hat.

Eine Neuerung und auch Besonderheit in dem Spiel ist die teilweise mögliche Zerstörung der Umgebung. Klar, das bietet Battlefield auch, aber Far Cry ist allgemein eher ein Survival-Shooter, was einen ganz anderen “Spaßquotienten” zur Folge hat.

Schaut euch doch einfach einmal die Let´s Play´s an, sobald sie online sind.

Ein wenig Vorfreude kann ich euch aber schon versprechen: Es wird absolut keine Werbung in dieser Reihe geben. Das selbe ist bereits bei Black Mesa im Gange.

Durch Werbung Geld zu machen hört sich auf den ersten Blick ganz gut an, aber wir wollen das nicht. Sie nervt uns selber, deshalb verabscheuen wir sie. Wenn Ihr uns etwas Gutes tun wollt, dann Hinterlasst mal ein Kommentar (zu finden unter “Hinterlasse eine Antwort”), egal ob Lob oder Kritik. Spenden sind auch eine schöne Idee, zum Beispiel, um den Server zu bezahlen.

Egal was wir von euch bekommen (Kommentar,…), wir werden uns bei euch melden.

Kabellose verbindungen – W-Lan, Bluetooth und noch mehr

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie Kategorie: Karllierklärt

Was sind kabellose Verbindungen?

Kabellose Verbindungen haben einen Sender und einen Empfänger. Das Signal wandert in Form einer elektromagnetischen Welle durch den Raum. Der Strom im Empfänger verhält sich genau so wie der Strom im Sender. Die Anomalien (die Schwankungen) bleiben gleich.

Mehr dazu im Video:

Unbenannt-3

Chaos Rings 2 [Test] – Die Ringe um uns zu unterhalten?

Diesmal will ich euch eine App aus meiner Sammlung vorstellen, die meiner Meinung nach intuitiv, unterhaltsam und definitiv nicht Freemium ist. Perlen des Appstores/Playstores sozusagen.

Gut, beginnen wir mit Numero eins: Chaos Rings 2

Beschreibung: Chaos Rings 2 ist ein rundenbasiertes Strategiespiel mit (für Smartphones) erstaunlich guter Grafik. Es sind keine weiteren InApp-Käufe integriert, alles Nötige kann man sich leicht erspielen. Aber das beste an dieser Spieleapp ist die sehr emotionale und atmosphärische Story des Spieleentwicklers Square Enix. Wie alle Teile der Serie bestehend aus Chaos Rings und Chaos Rings Omega. Falls ihr also auf Spiele wie Final Fantasy steht, dann kann ich euch diese App guten Gewissens weiterempfehlen. Mit knapp 14,49 Euro ist dieses Spiel jedoch sehr teuer, aber an Weihnachten wird der Preis voraussichtlich auf 3 bis 4 Euro reduziert werden, wie es jedes Jahr der Fall ist. Leider gibt es Gerüchte, dass der nachfolgende Chaos Rings-Titel ein Freemium-Modell sein wird.

CHAOS RINGS II - screenshot

CHAOS RINGS II - screenshot

So, das war eine  Perle aus dem Playstore bzw. Appstore alle Bildmaterialien wurden direkt aus den App-Beschreibungen von Googles PlayStore entnommen und eingefügt.

Black Mesa – unser Let’s Play

Black Mesa

Die ersten Folgen gibt es schon auf YouTube. Jetzt kommt das Let’s Play auf phimema.de. Wer Let’s play mag sollte mal reinschauen. Wir möchten bald mehr Let’s Plays machen. Schreibt uns eure Meinung als Kommentar.

Diese Let’s Play Serie ist und bleibt ohne Werbung.

Über das Spiel

Black Mesa ist ein Spiel von Valve. Es gehört zu der Half Life Serie und es ist bereits ein klassiker. Wir wollten das Spiel unbedingt testen. Erlebt mit wir wir das Spiel meistern schaffen.

Alle Folgen

Die Story

Dr. Gordon Freeman ist die Testperson. Er riskiert sein Leben bei einen Versuch mit ungeahnten Folgen. Kopfkrabben befallen jeden, der Sich nicht in Sicherheit begibt, mysteriöse Aliens greifen an und das Sicherheitssystem wendet sich gegen alle. Wir die Welt ins Chaos gestürzt oder kann man es aufhalten?

Mehr von uns: Es gibt TestsVideos und Let’s Plays.

Watch_Dogs und die Berichterstattung

Dieser phimemArtikel wurde verfasst von Karllie

Egal um welchen AAA Titel es sich handelt. Die Fachpresse haut Spitzenbewertungen raus sobald das Spiel erschienen ist. Hier geht es nicht um die zum Teil zu hohen gekauften Bewertungen, sondern um die schlechte und schlampige Berichterstattung.

Die Gamestar hat gestern ihren Artikel zu Watch Dogs veröffentlicht. Nach dem Motto “erster”. Das hört sich nicht nur nach einem der dümmsten Sprüche der YouTube- Kommentargesellschaft an, es ist auch noch reinste Verarsche. Der Artikel behandelt den Multiplayer von Watch Dogs nicht. Es wird nur als eine Vorschau gekennzeichnet. Das Test Video, welches hier ebenfalls nicht den Multiplayer erwähnt, oder bestimmte Punkte der Kampagne nennen kann (Gameplay) ist ebenfalls nur eine Preview. Es sind unfertige Berichte.

Wollen wir immer früher diese Berichte lesen, egal ob diese unvollständig sind?

Nein. Es ist nicht schlimm, wenn es etwas länger braucht bis der vollständige Bericht fertig ist. Die Kritik,welche ich in diesem Beitrag an dich, den Leser, bringen möchte ist, dass frühe Berichte nicht vollständig sind und ebenfalls keine Aussagekraft haben. Wen interessiert wo welcher Pixel fehlt? Es ist viel wichtiger, wie die Langzeitmotivation in diesen Spielen ist. Um das herauszufinden braucht man seine Zeit.

Das Problem ist, dass nicht nur die Gamestar, welche nur ein Beispiel ist, diese Taktik verfolgt. Es machen auch alle anderen professionellen Seiten. Diese möchten schon jetzt Klicks sammeln. In einer Woche dann nochmal, wenn der endgültige Bericht mit Punktebewertung draußen ist.

Das Highlight war der Kommentar des Redakteurs. Dieser berichtet von einer Open-World-Dröhnung in seinem Fazit. Viel und schnell zu spielen nimmt eben den Spaß. Mein Test zu Watch Dogs kommt,  wenn ich in dem Spiel die ganze Kampagne, über 70 % der Nebenmissionen und mehrere Stunden im Multiplayer gespielt habe. Das wird noch seine Weile dauern.

Was denkst du von diesem Thema?